Der EHC wachte zu spät auf

Sport / 25.11.2014 • 22:53 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Brachte die VEU in Lustenau auf Siegkurs: Dylan Stanley. Foto: gepa
Brachte die VEU in Lustenau auf Siegkurs: Dylan Stanley. Foto: gepa

Die VEU gewann das Cup-Derby in der
Rheinhalle mit 6:3.

lustenau. (VN-ab) Der EHC Alge Elastic Lustenau scheint etwas aus dem Tritt gekommen zu sein. Nach der 1:5-Niederlage gegen Zell in der Inter National League kassierten die Sticker drei Tage später im Derby gegen die Lorenz Lift VEU Feldkirch eine 3:6-Schlappe. Die beiden Erzrivalen kamen in diesem Cup-Duell nur schleppend in Fahrt. Für die ersten Höhepunkte sorgte Feldkirch in Form eines Doppelschlags. Goalgetter Dylan Stanley brachte sein Team in der 14. Minute in Überzahl in Führung, 40 Sekunden später legte Andrej Nedorost mit dem 2:0 nach. Und Stanley hatte im Startdrittel noch nicht genug: er traf in der 17. Minute erneut in Überzahl zum 3:0. Als Chris Harand in der 29. Minute – wiederum im Powerplay – zum 4:0 einschoss, schien die Partie gelaufen. Doch die Eislöwen rauften sich im Schlussdrittel zusammen und kamen durch Andris Siksnis (48.), Scott Barney (48.) und Kevin Schraven (57.) auf 3:4 heran. Doch dieses Aufbäumen war zu wenig, Michael Novak machte mit zwei weiteren Treffern (57. / 59.) in der Rheinhalle für den Tabellenführer alles klar.

Philipp Koczera wechselt vom KAC nach Feldkirch. Der 21-jährige Stürmer, der im Cup seine Premiere mit einem Kurzeinsatz feierte, soll den Beginn einer intensiven Zusammenarbeit zwischen den Kärntnern und der VEU einläuten.

Eishockey

Österreich-Cup

» Gestern spielten

EHC Alge Elastic Lustenau – Lorenz Lift VEU Feldkirch 3:6 (0:3, 0:1, 3:2)

Rheinhalle, 1023, SR Strasser, Kalb, Marent

Torfolge: 14. 0:1 Stanley (5:4-Überzahl), 15. 0:2 Nedorost, 17. 0:3 Stanley (5:4), 29. 0:4 Harand (5:4), 48. 1:4 Siknis (5:4), 48. 2:4 Barney, 57. 3:4 Schraven, 57. 3:5 Novak, 59. 3:6 Novak (empty net)

Strafminuten: 17 plus Spieldauer Haberl bzw. 8

EHC Alge Elastic Lustenau: Büsel (ab 21. Virtanen); Oraze, Wiedmaier, Zorec, Ratz, Schwendinger; Saarinen, Barney, Siksnis, Auer, Wilfan, Schraven, Oberscheider, Fritz, Haberl, Gmeiner

Lorenz Lift VEU Feldkirch: Bock; Müller, Harand, Riener, Grasböck, Jancar, Lindner; Novak, Stanley, C. Draschkowitz, Maier, Nederost, Fekete, Essmann, Hampl, Breuss, Koczera,
L. Draschkowitz

EK Zell am See – EC Kitzbühel 5:3 (2:2, 0:0, 3:1)

Zell, 720, SR Podlesnik, Holzer, Kainberger

Torfolge: 2. 0:1 Echtler, 3. 1:1 Stefan, 6. 2:1 Vala, 14. 2:2 Hochfilzer (4:5), 45. 2:3 Ullrich, 45. 3:3 Vlcek, 45. 4:3 Herzog, 53. 5:3 Rataj

Strafminuten: 12 bzw. 10

» Heute spielen

EHC Bregenzerwald – HC Kapfenberg 19.30 Uhr

Messehalle Dornbirn, SR K. Nikolic, Mutz, Schmidt

Tabelle Österreich Cup

1. Lorenz Lift VEU Feldkirch 4 4 0 0 23:11 11

2. EK Zell am See 4 3 1 0 16:13 9

3. HC Kapfenberg 3 2 0 1 12:11 6

4. EHC Alge Elastic Lustenau 4 1 0 3 15:18 4

5. EHC Bregenzerwald 3 1 0 2 10:13 3

6. EC Kitzbühel 4 0 0 4 8:18 0