Briten fordern FIFA-Bericht

Sport / 26.11.2014 • 23:04 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

London. Die britische Regierung hat den Fußball-Weltverband aufgefordert, den Bericht zu Korruptionsvorwürfen bei der WM-Vergabe an Russland und Katar vollständig öffentlich zu machen. Ein entsprechender Brief von Sportminister Sajid Javid ist an FIFA-Chef Blatter gesendet worden. Auch der Chef des englischen Fußballverbandes, Gryg Dyke, hatte eine vollständige Veröffentlichung der Ergebnisse gefordert