15. Silbermedaille für die Klauser Ringer

Sport / 30.11.2014 • 20:47 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

AC Wals sichert sich mit 37:18-Heimsieg den
49. Meistertitel.

Wals. (VN-jd) Der alte und neue Meister in der 1. Bundesliga der Ringer heißt AC Wals. Und dies in ununterbrochener Reihenfolge seit 2006 und zum 49. Mal in der Geschichte. Nach der 25:30-Heimniederlage musste sich die Staffel des KSK Klaus auch im Rückkampf der Finalserie klar mit 18:37 geschlagen geben. Vor 1700 Zuschauern in der Sporthalle Walserfeld lagen die Gäste bereits nach den ersten sieben Kämpfen im griechisch-römischen Stil mit 8:20 im Rückstand. Nach dem Schultersieg von Zoltan Tamas über Simon Hartmann im zehnten Kampf des Abends lagen die Salzburger uneinholbar mit 29:12 in Front.

Waren es im Heimkampf noch sechs Kämpfe, so musste sich die Staffel aus der Winzergemeinde mit fünf gewonnenen Kämpfen begnügen. Makellos in der Finalserie die Ausbeute des Ukrainers Andriy Vyshar, der alle vier Duelle für sich entscheiden konnte. U. a. besiegte Vyshar im Freistil den Superstar der Walser, Amer Hrustanovic, mit 3:1 (8:2).

Hinter dem KSK Klaus gab es für den KSV Götzis bereits zum 17. Mal die Bronzemedaille.

Ringen

1. Bundesliga 2014 Internet: www.ringkampf.at

Finale, Rückkampf

AC Wals I – KSK Klaus I 37:18 (20:8/17:10)

Hinkampf: 30:25 (15:12/15:13) für Wals, Gesamt 67:43 für Wald

1. Durchgang (Griechisch-römisch): 57 kg: Mühlbacher – Stefan Hartmann 3:1 (8:2), 130 kg: Lolashvili – Vyshar 1:3 (1:9), 62 kg: Burger – Geiger 1:3 (8:13), 100 kg: Hrustanovic – Ludescher 4:0 (11:0), 68 kg: Puffer – Nigsch 3:1 (2:2), 88 kg: Florian Marchl – Peter 4:0 (11:0), 77 kg: Kozak – Halbeisen 4:0 (11:0)

2. Durchgang (Freistil): 57 kg: 57 kg: Simon Marchl – Stefan Hartmann 4:1 (15:4), 130 kg: Lolashvili – Ludescher 1:3 (1:8), 62 kg: Tamas – Simon Hartmann 4:0 (SS), 100 kg: Hrustanovic – Vyshar 1:3 (2:8), 68 kg: Außerleitner – Mario Hartmann 3:0 (5:0), 88 kg: Georg Marchl – Peter 0:3 (0:5), 77 kg: Visalimov – Ilias Magomadow 4:0 (12:0)

Ehrentafel der Österreichischen Bundesliga seit 1975

Verein Gold Silber Bronze Gesamt

AC Wals 29 8 3 40

KSK Klaus 8 15 13 36

KSV Götzis 2 17 17 36

AC Hörbranz 1 – 4 5

KG Eisenstadt/Mörbisch – – 2 2

KG Nettingsdorf/Mörbisch – – 1 1

ASKÖ Leonding – – 1 1

Erklärung: Von 1952 bis 1975 wurden Mannschaftsmeisterschaften und keine Liga ausgetragen: Dabei holte der AC Wals 20 und der KSK Klaus drei Titel.