Mutinda wegen Doping für drei Jahre gesperrt

Sport / 26.03.2015 • 21:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

los angeles. Der kenianische Langstreckenläufer Joseph Mutinda, der in den USA trainiert, ist von der US-Anti-Doping-Agentur (USDA) für drei Jahre gesperrt worden. Der 40-jährige Sieger des Austin-Marathons 2014 hatte nach zwei positiven Dopingproben auf anabole Steroide auch die Verwendung von EPO und eines maskierenden Diuretikums zugegeben.