Juventus hat mehr investiert

Sport / 06.05.2015 • 23:10 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Umarmung: Arturo Vidal (l.) und Javier Hernandez. Foto: epa
Umarmung: Arturo Vidal (l.) und Javier Hernandez. Foto: epa

Turin. Es war leichtfertig, wie sich Real bei der Halbfinal-Niederlage in Turin zunächst einmal von der „Undécima“, dem elften Triumph im wichtigsten Europapokal, entfernte. Coach Carlos Ancelotti wollte die Schuld nicht allein auf Sergio Ramos abladen, der auf der „Sechs“ das durch die Verletzung von Luka Modric bestehende Vakuum nicht ausfüllte. „Wir haben mehr Fehler gemacht als sonst, nicht nur Ramos“, sagte er. Und: Die Juve-Profis sind mehr gelaufen, deutlich mehr. Insgeamt legten die Akteure des italienischen Meisters 115,7 km zurück, bei Cristiano Ronaldo und Co. waren es 7,6 km weniger. Allein Vidal, Pirlo und Marchisio liefen weiter als Reals Aktivster, Jámes Rodriguez.