Sensationeller Punktgewinn

Sport / 06.05.2015 • 23:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Konditionstrainer Bernhard Seebacher (mit Ball) hat das Team körperlich in Schuss gebracht. Foto: gepa
Konditionstrainer Bernhard Seebacher (mit Ball) hat das Team körperlich in Schuss gebracht. Foto: gepa

Österreichs U17-Elf mit Omerovic und Prirsch erreicht gegen Spanien 1:1 zum EM-Start

Burgas. „Ein Punkt gegen einen Titelkandidaten im ersten Spiel ist sensationell für die Moral und gibt Selbstvertrauen“, jubelte ÖFB-U-17-Teamchef Manfred Zsak. Seine Truppe war gegen Spanien nach einem schnellen Gegentor kurz nach der Pause zurückgekommen und habe sich, so der Trainer, den Punkt verdient. „Die Mannschaft hat das umgesetzt, wars wir uns ausgemacht haben. Wir haben die gegnerischen Spieler im Mittelfeld isoliert und sie nicht ins Spiel kommen lassen.“ Ein Sonderlob gab es vom Teamchef für Sturm-Graz-Mittelfeldspieler Sandi Lovric, dem der Ausgleichstreffer gelang.

Die Führung der Spanier entsprang einem Handelfmeter, der Vorarlberger Anes Omerovic hatte den Ball an die Hand bekommen. Der England-Legionär war ebenso über die volle Distanz im Einsatz wie der zweite Ländle-Kicker, Florian Prirsch.