SSV Schoren darf in Wien nicht verlieren

Sport / 08.05.2015 • 22:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schwarzach. (VN-jd) Der SSV Dornbirn-Schoren greift nach der zweiten Bronzemedaille in der Vereinsgeschichte in der Women Handball Austria League. Da nicht anzunehmen ist, dass Hypo NÖ 1 am letzten Spieltag gegen MGA/Fivers Punkte liegen lässt, würde den Messestädterinnen heute (19 Uhr) ein Remis bei der Partie in Wien gegen Atzgersdorf (7.) genügen, um sich nach der Saison 2002/03 abermals Bronze zu sichern. Deshalb, weil man im direkten Vergleich mit MGA/Fivers das schlechtere Ende hätte.

Ein SSV-Sieg würde auch den HC BW Feldkirch freuen. Dann wäre der Ausgang des Heimspiels heute (19 Uhr, Sporthalle Reichenfeld) gegen Hypo NÖ 2 nebensächlich und die Blau-Weißen, bei denen Coach Arne Kühr den Verein verlässt, würden Rang sechs im Endklassement beibehalten.