Trappel schaffte den Cut mit einer Parrunde

Sport / 15.05.2015 • 21:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Aufholjagd in Kopenhagen: Manuel Trappel. Foto: Nincetovic
Aufholjagd in Kopenhagen: Manuel Trappel. Foto: Nincetovic

Kopenhagen. (VN) Am ersten Tag vom Winde verweht, am zweiten mit einer Parrunde das Wochenende gerettet. Golfprofi Manuel Trappel schaffte mit 149 Schlägen (78/71) auf dem Royal Kopenhagen Platz den Cut für das Finale beim Challenger in Dänemark. Der Bregenzer liegt auf Rang 44, es führt der Engländer Jack Senior mit 138 Schlägen.