Titeljagd beim Ironmännli

Sport / 29.05.2015 • 21:05 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die 2014-Sieger Martin Bader und Sabine Buxhofer. Foto: akp
Die 2014-Sieger Martin Bader und Sabine Buxhofer. Foto: akp

Kräftemessen der Ländle-Triathleten morgen beim Traditions-Event in Lustenau.

Lustenau. (VN-akp) Die 26. Auflage des traditionellen Luschnouar Ironmännli morgen verspricht jede Menge Spannung: Auf dem Programm stehen 500 Meter Schwimmen im Parkbad mit Einzelstart, 18,1 km Radfahren und 4,8 km Laufen, mit 300 Aktiven ist das Event ausgebucht. Neben den heimischen Athleten mit Profilizenz wie Paul Reitmayr, Martin Bader (beide MP Dornbirn) oder Dominik Berger (SV Kleinwalsertal) und Bianca Steurer (DJs Bikeshop Simplon Hard) tritt mit der deutschen Weltmeisterin im Cross-Triathlon, Kathrin Müller, auch starke internationale Konkurrenz an. Ebenso gemeldet hat ihr Teamkollege und amtierende Staatsmeister auf der olympischen Distanz, der Niederösterreicher Nikolaus Wihlidal. Als Titelverteidiger in der Landesmeisterwertung gehen Sabine Buxhofer (Tri Dornbirn) und Martin Bader ins Rennen. Start und Ziel befinden sich beim Parkbad. Der erste Schwimmstart erfolgt um 9 Uhr mit den Staffeln, ab 9.20 Uhr werden die Einzelsportler in 20-Sekunden-Intervallen auf die Strecke geschickt.

Um 13 Uhr beginnt der Skinfit Swim & Run Bewerb. Der Aquathlon für den Nachwuchs von fünf bis 15 Jahre ist der zweite von insgesamt acht Bewerben des Nachwuchscups. Hier sind noch Anmeldungen vor Ort möglich.