Gold und Silber für die Beachvolleyballer

Sport / 18.08.2015 • 21:08 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Anna Oberhauser (r.) und die Tirolerin Sophia Feichter holten sich ÖM-Silber in der Unter-18-Klasse. Foto: Domig
Anna Oberhauser (r.) und die Tirolerin Sophia Feichter holten sich ÖM-Silber in der Unter-18-Klasse. Foto: Domig

Brüder Theo und Jakob Reiter bzw. Anna Oberhauser zeigten auf.

Innsbruck. (VN-ed) Ausgezeichnet in Szene setzten sich die Ländle-Beachvolleyballer bei den österreichischen Nachwuchsmeisterschaften in Innsbruck. Nach einem fünften Endrang in der Unter-20-Klasse durfte sich die heute ihren 17. Geburtstag feiernde Anna Oberhauser vom VC Dornbirn mit der Tirolerin Sophia Feichter über die Silbermedaille bei den Unter-18-Jährigen freuen.

Bei den Burschen lieferten Jakob (17) und sein um zwei Jahre jüngerer Bruder Theo Reiter (VC Dornbirn) eine mehr als gelungene Talentprobe ab. Nach Bronze vor zwei Jahren in der U-16-Klasse kletterten die Dornbirner nun eine Stufe auf der Erfolgsleiter nach oben und wurden Vizemeister in der U-18-Konkurrenz. Theo durfte sich zudem an der Seite des Tirolers Michael Pichler über die Goldmedaille in der U-16-Klasse freuen, Jakob belegte zusammen mit dem Wolfurter Mathias Metzler Rang neun im U-20-Bewerb.

Durch Levin Schiffrer/David Rinderer, Florian Winder/Benjamin Braun (jeweils Fünfte) sowie Niklas Böhler/Simon Hinteregger (Rang sieben) gab es weitere drei Top-10-Platzierungen.

Die Brüder Theo (l.) und Jakob Reiter wurden ÖVV-Vizemeister bei den Unter-18-Jährigen. Foto: Domig
Die Brüder Theo (l.) und Jakob Reiter wurden ÖVV-Vizemeister bei den Unter-18-Jährigen. Foto: Domig