EM-Gold in Höchst zurück

27.09.2015 • 19:42 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Unter-23-Europameister im Radball: Patrick Schnetzer (l.) und Johannes Bauer. Foto: Privat
Die Unter-23-Europameister im Radball: Patrick Schnetzer (l.) und Johannes Bauer. Foto: Privat

Sieg für Patrick Schnetzer und Johannes Bauer beim U-23-Championat der Radballer.

Denkendorf. Die Erfolgsgeschichte der Höchster Radballer ist um eine weitere Facette reicher. Bei der in Denkendorf im Landkreis Esslingen in Baden-Württemberg ausgetragenen Europameisterschaft der Unter-23-Jährigen wurden Patrick Schnetzer/Johannes Bauer ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherten sich die kontinentale Krone. In der Vorrunde gab es für die Höchster Siege gegen Belgien (8:3), Deutschland 2 (4:3), Deutschland 3 (4:1) und die Schweiz 1 (8:2).

Im Halbfinale kam es dann zum direkten Duell gegen das zweite rot-weiß-rote Team, Kevin Bachmann und Stefan Feurstein. Das Duo der Interessengemeinschaft IG Dornbirn/Sulz hatte sich in der Vorrunde in der Parallelgruppe mit je zwei Siegen und Remis den zweiten Platz gesichert. Mit einem 7:2-Erfolg qualifizierten sich Schnetzer/Bauer für das Finale. Im Duell um Gold kam es dann zum Vergleich mit den Lokalmatadoren Felix Weinert/Valentin Notheis vom RKV Denkendorf. Ohne an die Grenzen gehen zu müssen, setzten sich Schnetzer/Bauer mit 6:1 durch.

Zweiter gemeinsamer Triumph

Nach dem gemeinsamen Triumph 2012 in Dornbirn bzw. Rang eins von Schnetzer 2013 an der Seite von Simon Schlegel war es für Schnetzer der dritte bzw. Bauer der zweite Europameistertitel in dieser Altersklasse. Zusammen hatten sich Schnetzer/Bauer bereits 2011 und 2010 Gold bei der Junioren-EM geholt.

Für Bachmann/Feuerstein gab es nach einer 6:7-Niederlage nach Verlängerung im kleinen Finale gegen Deutschland 2 (Marcel Schüle/Björn Bootsmann den undankbaren vierten Rang im Endklassement.

Der am 15. November 22 Jahre alt werdende Schnetzer fügte seiner ohnehin imposanten Titelsammlung den nächsten Erfolg hinzu. Mit Gold bei der WM (2014, 13, 11), EM (2015, 14), U-23-EM (2015, 13, 12) und Junioren-EM (2011, 10, 09) hält er bei elf Goldenen bei Championaten und will bei der WM vom 20. bis 22. November in Malaysia das Gold-Dutzend voll machen.