Lorenzo macht mit 60. Sieg Boden gut

Sport / 27.09.2015 • 21:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Fuhr in Alcaniz auf und davon: Jorge Lorenzo.  Foto: ap
Fuhr in Alcaniz auf und davon: Jorge Lorenzo. Foto: ap

WM-Spitzenreiter Rossi nach packendem Duell mit Pedrosa beim Aragon-GP Dritter.

Alcaniz. Der Titelkampf in der Motorrad-Königsklasse bleibt spannend. Jorge Lorenzo feierte beim Grand Prix von Aragon seinen klassenübergreifend 60. Sieg. Sein Yamaha-Teamkollege Valentino Rossi verlor nach einem Duell mit Honda-Fahrer Dani Pedrosa indes den Kampf um Rang zwei und wurde Dritter. In der WM führt der neunfache Weltmeister jetzt noch mit 14 Punkten vor Lorenzo.

Der einzige, der dem überlegenen Lorenzo seinen sechsten Saisonsieg hätte streitig machen können, war dessen spanischer Landsmann Marc Marquez. Doch der Pole-Mann schied nach einem Sturz in der zweiten Runde zum fünften Mal in dieser Saison aus. Die Titelverteidigung ist für Marquez damit praktisch außer Reichweite.

Lorenzo machte seinen guten Start für den Sieg hauptverantwortlich. „Meine Strategie war, zu pushen. Als Marc gestürzt ist, konnte ich durchatmen“, sagte der 28-Jährige aus Mallorca.

Motorrad

WM in Alcaniz – Grand Prix von Aragon

MotoGP 23 Runden á 5,078 km/116,794 km

1. Jorge Lorenzo (ESP) Yamaha 41:44,933 Min.

2. Dani Pedrosa (ESP) Honda +2,683 Sek.

3. Valentino Rossi (ITA) Yamaha +2,773

4. Andrea Iannone (ITA) Ducati +7,858

5. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati +24,322

6. Aleix Espargaro (ESP) Suzuki +24,829

Out: Marc Marquez (ESP) Honda, nach Sturz.

WM-Stand (nach 14 von 18 Rennen): 1. Rossi 263 Pkt., 2. Lorenzo 249, 3. Marquez 184, 4. Iannone 172

Moto2 *14 Runden á 5,078 km/71,092 km

1. Tito Rabat (ESP) Kalex 26:25,125 Min.

2. Alex Rins (ESP) Kalex +0,096 Sek.

3. Sam Lowes (GBR) Speed up +5,364

4. Jonas Folger (GER) Kalex +7,363

5. Thomas Lüthi (SUI) Kalex +16,723

6. Johann Zarco (FRA) Kalex +16,989

WM-Stand (nach 14 von 18 Rennen): 1. Zarco 284 Pkt., 2. Rabat 206, 3. Rins 184, 4. Lowes 144, 5. Lüthi 142

*Rennen nach Abbruch verkürzt

Moto3 20 Runden á 5,078 km/101,56 km

1. Miguel Oliveira (POR) KTM 39:54,343/Schnitt 152,6

2. Jorge Navarro (ESP) Honda +0,193 Sek.

3. Romano Fenati (ITA) KTM +1,505

4. Efren Vazquez (ESP) Honda +1,792

5. Philipp Öttl (GER) KTM +2,466

6. Niccolo Antonelli (ITA) Honda +4,903

WM-Stand (nach 14 von 18 Rennen): 1. Danny Kent (GBR) Honda 234 Pkt., 2. Enea Bastianini (ITA) Honda 179, 3. Oliveira 159, 4. Fenati 155, 5. Antonelli 136, 6. Vazquez 129