Drei Monate, jetzt ist Schluss

Sport / 30.09.2015 • 23:16 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Thun. Am Wochenende war er noch als Gegner von Adi Hütter (YB Bern) auf dem Platz gestanden, jetzt ist Thun-Trainer Ciriaco Sforza seinen Job los. 0:1 war die Elf des 45-jährigen ehemaligen Schweizer Nationalspielers im Berner Derby dem Team von Hütter unterlegen. Laut einer Pressemeldung des Vereins erfolgte die Trennung von Sforza, der erst vor drei Monaten unter Vertrag genommen worden war, in gegenseitigem Einvernehmen.