Marc Márquez hat sich die Hand gebrochen

30.09.2015 • 18:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Operation nach Handbruch: Marc Marquez.  Foto: apa
Operation nach Handbruch: Marc Marquez. Foto: apa

Barcelona. MotoGP-Weltmeister Marc Márquez hat sich bei einem Sturz mit dem Mountainbike einen Mittelhandbruch zugezogen. Der 22-jährige Spanier wurde in Barcelona operiert und wird am 11. Oktober beim nächsten Rennen in Suzuka an den Start gehen, sollte es keine Komplikationen geben. Der Knochen wurde mit Schrauben und einer Titanplatte fixiert.