Vizemeister KSK Klaus steht unter Zugzwang

Sport / 01.10.2015 • 21:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schwarzach. (VN-jd) Nach dem 29:30 im Derby in Götzis steht der KSK Klaus in der zweiten Runde der 1. Ringer-bundesliga unter Zugzwang. Nur mit einem Sieg morgen (19.30 Uhr, MS Klaus) gegen den AC Wals II kann der 2014-Vizemeister die Chance auf die Meisterrunde wahren. Der KSV Götzis ist diesmal kampffrei, der URC Wolfurt gastiert beim KSV Söding.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.