Vizemeister KSK Klaus steht unter Zugzwang

01.10.2015 • 19:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schwarzach. (VN-jd) Nach dem 29:30 im Derby in Götzis steht der KSK Klaus in der zweiten Runde der 1. Ringer-bundesliga unter Zugzwang. Nur mit einem Sieg morgen (19.30 Uhr, MS Klaus) gegen den AC Wals II kann der 2014-Vizemeister die Chance auf die Meisterrunde wahren. Der KSV Götzis ist diesmal kampffrei, der URC Wolfurt gastiert beim KSV Söding.