Hard im Heimspiel gegen Saalfelden unter Druck

Sport / 02.10.2015 • 21:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Jubeln wollen die Harder Spieler auch heute gegen Saalfelden. Foto: VN-Lerch
Jubeln wollen die Harder Spieler auch heute gegen Saalfelden. Foto: VN-Lerch

Schwarzach. Zwar fehlt Trainer Oliver Schnellrieder heute (16 Uhr) im Heimspiel gegen Saalfelden mit dem gesperrten Metin Batir ein weiterer wertvoller Mann, das allerdings trübt nicht die Erwartungshaltung. „Der Heimvorteil und die individuelle Qualität sprechen sicherlich für uns“, ist Schnellrieder überzeugt. Dazu kommt, dass Stürmer Herbert Sutter nach monatelanger Verletzungspause vor seinem Comeback steht.

In der Außenseiterrolle sieht sich hingegen SW Bregenz, das als einziges Ländle-Team auswärts anzutreten hat. In Kufstein hängen die Trauben hoch, auch wenn mit Rifat Sen (25) der Abwehrchef zurückkehrt.