Ogier ist aus dem Rennen, Evans führt

Sport / 02.10.2015 • 21:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der Schnellste am ersten Tag in Korsika: Elfyn Evans. Foto:Gepa
Der Schnellste am ersten Tag in Korsika: Elfyn Evans. Foto:Gepa

Wien. Ein Reifenschaden hat Weltmeister Sébastien Ogier schon zum Auftakt der Korsika-Rallye die Chancen auf den Sieg gekostet. Der 31 Jahre alte Franzose im VW Polo-R liegt am Ende des verregneten ersten Tages mit 1:13,2 Minuten Rückstand nur auf dem zehnten Platz, die Führung hat überraschend der Waliser Elfyn Evans (Ford) inne.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.