Adriana Mathis feiert doppelten Sieg

Sport / 07.10.2015 • 18:04 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Perfekter Abschluss des Swiss Austria Masters für Adriana Mathis. Privat
Perfekter Abschluss des Swiss Austria Masters für Adriana Mathis. Privat

Die 21-Jährige vom RC Meiningen gewinnt Finalrunde und Gesamtwertung beim Swiss Austria Masters 2015

Koblach. Einen überaus erfolgreichen Abschluss des Swiss Austria Masters 2015 der Kunstradfahrer erlebte die Vize-Junioren-Europameisterin von 2012, Adriana Mathis. Die 21-Jährige vom RC Meiningen blieb in der Vorrunde mit 175,25 Punkten nur knapp unter dem von ihr gehaltenen österreichischen Rekord (176,06). Damit musste sie sich beim Abschlussturnier in Koblach in der Vorrunde zwar noch hinter Weltmeisterin Corinna Biethan mit Platz zwei begnügen, aber im Finale konnte die Vorarlbergerin dann den Tagessieg in allen Klassen einfahren. Auch in der Gesamtwertung der Masterserie vermochte Mathis die bis dahin führende Nicole Frybortova aus Tschechien noch abzufangen. Denise Boller (RC Gisingen) klassierte sich im Gesamtklassement auf Rang neun und muss im Kampf um ein WM-Ticket wohl Melanie Mörth (Platz fünf) den Vortritt lassen.

Nicht ganz nach Wunsch lief es dem Frauenzweier aus Meiningen, Nadine Mörth/Katharina Kühne. Nach zwei verpatzten Starts blieb in der Gesamtwertung nur Rang vier vor dem neu zusammengesetzten Paar Anna Lins/Elisa Engljähringer (RC Altenstadt). Mit einer persönlichen Bestmarke (108,69 Punkte) beendeten Lana Latzer/Marcel Schnetzer (RC Sulz) den Mixedbewerb auf Rang zwei. Im Einer der Männer belegte Schnetzer den dritten Endrang. Eine Talentprobe legte Christopher Schobel vom RC Höchst ab. Mit 129,37 Punkten gelang dem Juniorenfahrer eine neue persönlich Bestleistung und Rang vier in der Gesamtwertung.