Ein großes Herz gezeigt

Sport / 07.10.2015 • 20:08 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Herz in seiner Entstehungsgeschichte: Charity-Aktion zugunsten der querschnittsgelähmten Kira Grünberg und Vanessa Sahinovic. Foto: apa
Das Herz in seiner Entstehungsgeschichte: Charity-Aktion zugunsten der querschnittsgelähmten Kira Grünberg und Vanessa Sahinovic. Foto: apa

750 Menschen formten Weltrekord für Grünberg und Sahinovi.

Wien. Mit einer außergewöhnlichen Charity-Aktion zugunsten der querschnittsgelähmten Kira Grünberg und Vanessa Sahinovic ist in Wien ein Weltrekord aufgestellt worden. Bei regnerischem Wetter bildeten 750 Personen am Rathausplatz das „größte Herz aus Menschen“ für die beiden verunglückten Sportlerinnen und alle, die ein ähnliches Schicksal ereilt hat.

Angestoßen wurde der Rekordversuch von der ehemaligen Eisschnellläuferin Emese Dörfler-Antal und dem Ski-Freestyler Christian Rijavec, Unterstützung kam von der Bildungsinitiative „Teach For Austria“, den Mitschülern von Sahinovic aus der Liese-Prokop-Privatschule sowie von zahlreichen Prominenten. Unter anderen beteiligten sich Surf-Olympiasieger Christoph Sieber, Ex-Tennis-Ass Sylvia Plischkeoder Schauspieler Adi Hirschal an dem Weltrekord. „Heute hat Österreich gezeigt, dass es ein großes Herz für Sportler hat, die nicht so viel Glück im Leben gehabt haben. Dass so viele Menschen gekommen sind, ist ein großartiger Erfolg“, sagte Dörfler-Antal.