Mateschitz setzt eine Frist für den Motorendeal

08.10.2015 • 19:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Salzburg. Auf der Suche nach einem Motorenpartner hat jetzt Red-Bull-Besitzer Dietrich Mateschitz eine Frist gesetzt. „Irgendwann Ende Oktober“, so der 71-Jährige gegenüber dem Fachportal Speedweek.com müsse ein Motorenvertrag abgeschlossen werden, sonst würde die Zeit zur Entwicklung des Autos für 2016 zu knapp. Mit einer Kompromisslösung will er sich nicht abfinden. „Die Voraussetzung für das Weitermachen sind konkurrenzfähige Motoren“, sagte Mateschitz.

Formel 1

Großer Preis von Russland in Sotschi

Heute

1. freies Training 9.00 Uhr

2. freies Training 13.00 Uhr

Samstag

3. freies Training 11.00 Uhr

Qualifikation 14.00 Uhr

Sonntag

Formel-1-Grand-Prix von Russland 13.00 Uhr

Fernsehen: ORF 1, RTL, Sky live