Austria erreichte im Test gegen Wil ein 2:2-Remis

09.10.2015 • 19:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wil. Ein Pfostenschuss durch Thiago (38.), ein Lattentreffer durch Pius Grabher (39.) und vier Treffer. Die Austria absolvierte ein abwechslungsreiches Testspiel beim FC Wil, auch weil bei Daniel Sobkova ein Finger eingerenkt werden musste. Insgesamt setzte Trainer Lassaad Chabbi 19 Spieler ein.

Fußball

Testspiel

FC Wil 1907 – SC Austria Lustenau 2:2 (0:1)

Torfolge: 8. 0:1 Sefeidin Chabbi, 62. 1:1 Qerfozi, 83. 2:1 Taipi (Foulelfmeter), 90. 2:2 Christoph Stückler (Kopfball)

SC Austria Lustenau (4-3-3): Knett (70. Mohr); Durmus (46. Roller), Haring (46. Kreuzriegler), Christoph Stückler, Moser; Grabher (46. Tursch), Wießmeier (46. Bolter), Sobkova (64. Wießmeier); Bruno (46. Dossou), Thiago (46. Grill), Seifedin Chabbi (46. Yilmaz)