Bregenz peilt Erfolg an

Sport / 09.10.2015 • 21:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Timm Lingg (links) soll im Bregenzer Mittelfeld gegen die konterstarken Eugendorfer für Ordnung sorgen. Foto: steurer
Timm Lingg (links) soll im Bregenzer Mittelfeld gegen die konterstarken Eugendorfer für Ordnung sorgen. Foto: steurer

Kogler-Elf plant im Heimspiel gegen Eugendorf den vierten Saisonerfolg ein.

schwarzach. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, wie wichtig der vierte Heimsieg für SW Bregenz gegen Eugendorf wäre. Nach etwas mehr als einem Drittel der Meisterschaft liegen die Bodenseestädter mit elf Punkten auf Rang 13. Eugendorf, derzeit auf Platz sieben, liegt nur fünf Zähler vor der Kogler-Elf.

Vorsicht vor Konter

Der Salzburger Klub gilt als eines der gefährlichsten Konterteams in der Liga. Das Trio Christof Kopleder, Manuel Krainz und Matthias Finder ist zusammen mit dem Ex-Austrianer Manfred Pamminger seit seinem Aufstieg in die Regionalliga im Vorjahr eine ganz unberechenbare Mannschaft und hat seine Stärken klar in der Offensive. Allerdings wissen die Bodenseestädter auch, dass Eugendorf mit 23 Gegentreffern (viertmeisten der Liga) ihre Schwächen in der Defensive hat. Da ist es gut, dass Bregenz seit längerer Zeit wieder in Bestbesetzung antreten kann.

Ein neues Spielsystem mit drei „Sechsern“ im Mittelfeld, Kapitän Christoph Fleisch (32), Marcel Riedeberger (28) und Timm Lingg (26), hat den Schwarz-Weißen in der Vorwoche in Kufstein fast schon drei Punkte eingebracht. Die neue Viererabwehrkette bilden Raphael Mathis (19), Rifat Sen (25), Murat Coskun (28) und Deniz Erkan (26). Diesmal soll es mit den erhofften drei Punkten für SW klappen, um dann mit dem nötigen Selbstvertrauen zum nächstwöchigen Bodensee-Derby nach Hard zu fahren. In der Offensive sollen Vinicius Gomes Maciel (23) und Julian Rupp (22) für Tore sorgen.