Veronika Sitz verbessert nationale Rekordmarke

09.10.2015 • 20:24 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Feierten den zweiten EM-Titel in diesem Jahr: Österreichs Frauenteam. foto: privat
Feierten den zweiten EM-Titel in diesem Jahr: Österreichs Frauenteam. foto: privat

schwarzach. Überragende Athletin bei den Europameisterschaften der Breitensport-Freizeitkegler in Hard war Veronika Sitz. Die Vorarlbergerin verbesserte im Einzel mit 485 Kegel nicht nur den alten Rekord von Petra Düregger (480 Kegel im Jahr 2013), sondern legte mit diesem Ergebnis auch den Grundstein für den Sieg im Frauen-Teambewerb. Für die Österreicherinnen (vertreten durch die Landesauswahl Vorarlberg) war es nach dem Gewinn bei der EM in St. Niklas/Kärnten im Juni der zweite EM-Titel in diesem Jahr.

Bei den Herren musste sich die österreichische Auswahl (Landesauswahl von Vorarlberg) dem Team aus Luxemburg geschlagen geben. Ein Kegel war maßgebend für Rang zwei. Auch die Einzelergebnisse der Männer blieben weit unter der der Frauen. Für das beste Ergebnis sorgte der Vorarlberger Josef Legen mit 446 Kegel. Die nächste EM in nationalen Spiel findet vom 7. bis 9. Oktober 2016 in Summaprada/Schweiz statt.

Sportkegeln

Europameisterschaften im nationalen Spiel des Weltverbandes der NBBK und EM-Super-Cup in Hard

Frauen, Einzel

1. Veronika Sitz (Aut/V) 485 Kegel

2. Brigitte Kreuzfeld (Den) 458

3. Heidi Poulsen (Den) 449

Frauen, Team

1. Österreich 1779 Kegel

(Veronika Sitz, Eliana Peterlunger, Christine

Kofler, Sabine Fertschnig)

2. Dänemark 1733

3. Frankreich 1622

Herren, Einzel

1. Josef Legen (Aut/V) 446 Kegel

2. Marc Hoffmann (Fra) 429

3. Peter Sörensen (Den) 424

Herren, Team

1. Luxemburg 1666 Kegel (abgeräumt 515)

2. Österreich 1666 (abgeräumt 497)

3. Dänemark 1657

EM-Super-Cup (Zwischenstand nach zwei Bewerben)

1. Luxemburg 138 Punkte

2. Dänemark 127

3. Österreich 110