Erster Saisonsieg für Dani Pedrosa

Sport / 11.10.2015 • 18:41 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Dani Pedrosa konnte in Japan seinen ersten Saisonsieg einfahren und Valentino Rossi auf den zweiten Platz verdrängen. Foto: epa
Dani Pedrosa konnte in Japan seinen ersten Saisonsieg einfahren und Valentino Rossi auf den zweiten Platz verdrängen. Foto: epa

Honda-Werksfahrer aus Spanien gewinnt Grand Prix von Japan vor
Valentino Rossi.

Motegi. Dani Pedrosa hat in der MotoGP-WM seinen ersten Saisonsieg und den insgesamt 50. Grand-Prix-Sieg in seiner Karriere gefeiert. Valentino Rossi (Ita) belegte Rang zwei vor seinem Landsmann Jorge Lorenzo. Damit baute Rossi den Vorsprung in der WM-Gesamtwertung auf seinen Yamaha-Teamkollegen Lorenzo auf 18 Punkte aus. Pedrosa, zu Beginn lange Zeit an vierter Stelle liegend, konnte das Duo in der zweiten Rennhälfte noch überholen und gewann mit einem doch deutlichen Vorsprung von über acht Sekunden. Für den 29-Jährigen war es der erste Erfolg seit August 2014.

Sieg statt Karriereende

Der Spanier hatte die ersten drei Saisonrennen aufgrund einer Armverletzung verpasst und sogar überlegt, seine Karriere an den Nagel zu hängen. „Zu Beginn hatte ich kein gutes Gefühl. Aber am Ende lief es besser. Ich bin glücklich“, sagte der Spanier.

Beim im Training schwer verunfallten MotoGP-Fahrer Alex De Angelis traten am Sonntag im Dokkyo Medical University Hospital in Mibu entgegen erster Meldungen doch Komplikationen auf. Der 31-jährige Italiener wurde in ein künstliches Koma versetzt und befindet sich in kritischem Zustand.

Motorrad

WM in Motegi, Japan

MotoGP 24 Runden á 4,801 km/115,224 km

1. Dani Pedrosa (ESP) Honda 46:50,767/147,5 km/h

2. Valentino Rossi (ITA) Yamaha +8,573 Sek.

3. Jorge Lorenzo (ESP) Yamaha +12,127

4. Marc Marquez (ESP) Honda +27,841

5. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati +35,085

6. Cal Crutchlow (GBR) Honda +37,263

WM-Stand (15/18): 1. Rossi 283 Punkte, 2. Lorenzo 265, 3. Marquez 197, 4. Andrea Iannone (ITA) Ducati 172, 5. Pedrosa 154, 6. Bradley Smith (GBR) Yamaha 152

Moto2 15 Runden á 4,801 km/72,015 km

1. Johann Zarco (FRA) Kalex 31:17,900/138,0 km/h

2. Jonas Folger (GER) Kalex +4,505

3. Sandro Cortese (GER) Kalex +15,433

4. Azlan Shah (MAL) Kalex +17,348

5. Hafizh Syahrin (MAL) Kalex +22,858

6. Ricardo Cardus (ESP) Suter +24,970

WM-Stand (15/18): 1. Zarco 309, 2. Tito Rabat (ESP) Kalex 206, 3. Alex Rins (ESP) Kalex 189, 4. Sam Lowes (GBR) Speed Up 152, 5. Folger 145, 6. Tom Lüthi (SUI) Kalex 142

Moto3 13 Runden á 4,801 km 62,413 km

1. Niccolo Antonelli (ITA) Honda 28:03,391/133,4 km/h

2. Miguel Oliveira (POR) KTM +1,053

3. Jorge Navarro (ESP) Honda +8,529

4. Isaac Vinales (ESP) KTM +11,074

5. Zulfahmi Khairuddin (MAL) KTM +13,043

6. Danny Kent (GBR) Honda +15,224

WM-Stand (15/18): 1. Kent 244, 2. Enea Bastianini (ITA) Honda 188, 3. Oliveira 179, 4. Antonelli 161, 5. Romano Fenati (ITA) KTM 155, 6. Efren Vazquez (ESP) Honda 135