Rang fünf für die Weltmeister in St. Gallen

Sport / 11.10.2015 • 19:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

St. Gallen. (VN-jd) Nach Siegen bei der zweiten Station in Denkendorf bzw. dem fünften Bewerb in Svitavka mussten Patrick Schnetzer/Markus Bröll bei der siebten und vorletzten Station im UCI-Weltcup der Radballer in St. Gallen mit dem für sie ungewöhnlichen fünften Rang Vorlieb nehmen. Das Weltmeisterduo der Jahre 2013 und 2014 aus Höchst unterlag in der Vorrunde gegen RMV Pfungen mit 6:8 bzw. den RMC Stein 4:7, konnte dann aber das Platzierungsspiel um Rang fünf gegen Svitavka mit 10:7 für sich entscheiden. Die Dornbirner Martin Lingg/Jürgen Türtscher beendeten das Olma-Turnier auf dem siebten Platz.

Das achte und letzte Turnier der Qualifikation wird am 24. Oktober in der Rheinauhalle in Höchst ausgetragen, dass Finalturnier der Top-8-Teams steigt am 5. Dezember in Mosnang.