Sperren von Bracciali und Starace getilgt

Sport / 11.10.2015 • 18:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rom. Die lebenslangen Sperren der italienischen Tennisprofis Potito Starace und Daniele Bracciali wegen Wettbetrugs wurden aufgehoben. Die Berufungskammer des italienischen Tennisverbandes sprach Starace von allen Vorwürfen komplett frei und verkürzte die Suspendierung seines Ex-Doppel-Partners auf ein Jahr. Der Grund der Aufhebung ist nicht bekannt.