Ein Sieg für die Jüngsten

Sport / 13.10.2015 • 20:57 Uhr / 4 Minuten Lesezeit

4:2-Erfolg der AKA-U-15 gegen St. Pölten. Knappe Niederlagen für die U-16- bzw. U-18-Teams.

Schwarzach. Licht und Schatten gab es in den drei Heimspielen der Akademie Vorarlberg gegen die Alterskollegen aus St. Pölten. Für den einzigen Erfolg sorgten die jüngsten Talente des Landes. Das Team um Trainer Dieter Alge gewann gegen die Niederösterreicher mit 4:2.

Damit ist die heimische Unter-15-Elf die Torfabrik in dieser Leistungsstufe. Ein Schnitt von fast drei Treffern pro Spiel spricht eine klare Sprache. Allerdings kassierte die VFV-Elf auch schon 24 Gegentore. Top­scorer der Ländle-Elf ist Lars Nussbaumer. Der 14-Jährige aus Langenegg führt nun mit acht Volltreffern die U-15-Torschützenliste an.

Gut gespielt, aber verloren

Für die U-18-Mannschaft gab es diesmal keine Punkte. Wie schon des Öfteren in dieser Saison spielte die Elf von Klaus Nussbaumer einen ansehnlichen Kombinationsfußball, kassierte aber durch kleine Unachtsamkeiten die Gegentore. Den Führungstreffer glichen die Vorarlberger durch Johannes Tartarotti (70.) aus. Praktisch postwendend gelang den Gästen aber wieder ein Torerfolg. Am Schluss stand eine 1:3 Niederlage und die Erkenntnis, dass die Ländlekicker – die jüngste Mannschaft in der Liga – zumindest in dieser Herbstsaison Lehrgeld bezahlen müssen. Im Duell der U-16-Teams setzte es trotz gutem Spiel für die Schützlinge von Trainer Martin Schneider eine knappe 1:2-Niederlage.

Fußball, ÖFB-Jugendliga (7. Spieltag)

Unter 18

AKA Hypo Vorarlberg – AKA St. Pölten 1:3 (0:1)

Sportplatz Frastanz, 100 Zuschauer, SR Golem

Torfolge: 34. 0:1 Blaz Udovcic, 65. 1:1 Johannes Tartarotti, 69. 1:2 David Sauer, 72. 1:3 Tobias Eggenfellner

AKA Hypo Vorarlberg: Zivanovic; Grujcic (81. Igl), Küer, Dervisevic, Müller, Daniel Nussbaumer (53. Pasqualini), Güler, Nicolai Bösch, Tartarotti, Heidegger, Bjelica (74. Asiu)

Weiters: Tirol – Salzburg 0:2, Sturm Graz – Austria Wien 3:2, Wolfsberg – Ried 5:1, Burgenland – Admira Wacker-Mödling 0:3

Tabelle

 1. Salzburg 7 6 1 0 21: 0 18

 2. Rapid Wien 6 4 1 1 18:10 13

 3. Austria Wien 7 4 0 2 24:15 12

 4. Wolfsberg 7 2 4 1 12:10 10

 5. Admira Wacker 7 3 1 3 14:16 10

 6. St. Pölten 7 3 1 3 10:17 10

 7. Ried 7 2 2 3 9:12 8

 8. Burgenland 7 2 2 3 7:11 8

 9. Sturm Graz 7 2 1 4 9:14 7

10. Tirol 7 1 3 3 7:11 6

11. Vorarlberg 7 1 2 4 4:16 5

12. Linz 6 0 4 2 9:12 4

Unter 16

AKA Hypo Vorarlberg – AKA St. Pölten 1:2 (0:1)

Sportplatz Frastanz, 100 Zuschauer, SR Yilmaz Et (T)

Torfolge: 10. 0:1 Christoph Weyermayr, 74. 1:1 Abdullah Dzafo, 77. 1:2 Lucas Mesa

AKA Hypo Vorarlberg: Kusche; Orhan, Huber (51. Fischer), Bischoff (29. Akcicek), Nakic, Ubavic (75. Fleischhacker), Mesa, Kilian Madlener, Bokanovic, Stark (29. Marceta), Martin

Weiters spielten: Tirol – Salzburg 0:3, Wolfsberg – Ried 2:2, Burgenland – Admira Wacker-Mödling 4:2, Linz – Rapid Wien 0:2, Sturm Graz – Austria Wien 0:4

Tabelle

 1. Sturm Graz 7 5 0 2 24:15 15

 2. Tirol 7 5 0 2 13: 9 15

 3. Salzburg 7 4 1 2 29:10 13

 4. Rapid Wien 7 7 3 1 19: 8 12

 5. Austria Wien 7 4 0 3 15:16 12

 6. Ried 7 2 3 2 13:16 9

 7. St. Pölten 7 3 0 4 12:17 9

 8. Linz 7 3 0 4 11:17 9

 9. Admira Wacker 7 2 2 3 16:17 8

10. Burgenland 7 2 1 4 10:16 7

11. Vorarlberg 7 2 1 4 10:17 7

12. Wolfsberg 7 1 1 5 9:23 4

Unter 15

AKA Hypo Vorarlberg – AKA St. Pölten 4:2 (3:2)

Sportplatz Frastanz, 60 Zuschauer, SR Karagic (V)

Torfolge: 5. 0:1 Greiml (Handelfmeter), 14. 1:1 Abdijanovic (Freistoß), 25. 2:1 Nussbaumer, 38. 2:2 Feiertag, 40. 3:2 Abdijanovic, 71. 4:2 Nussbaumer

Vorarlberg: Yildiz; Minikus (25. Toplu), Alibegovic (25. Kreiner), Holzknecht, Nussbaumer, Bastian Bösch, Abdijanovic, Felix Moosmann, Moser (41. Fink/67. Schneider), Zwischenbrugger, Mutlu

Weiters: Tirol – Salzburg 0:6, Linz – Rapid Wien 1:2, Sturm Graz – Austria Wien 3:2, Wolfsberg – Ried 5:1, Burgenland – Admira Wacker-Mödling 1:3

Tabelle

 1. Rapid Wien 6 6 0 0 19: 8 18

 2. Salzburg 7 5 1 1 15: 3 16

 3. Sturm Graz 7 5 0 2 15: 9 15

 4. Admira Wacker 6 4 1 1 16: 9 13

 5. Linz 7 3 2 2 14:15 11

 6. Tirol 7 3 2 2 11:12 11

 7. Wolfsberg 7 3 0 4 18:15 9

 8. Austria Wien 7 2 2 3 14:13 8

 9. Vorarlberg 7 2 1 4 20:24 7

10. St. Pölten 7 1 3 3 7:10 6

11. Burgenland 7 1 0 6 4:15 3

12. Ried 7 0 0 7 4:24 0