Hülkenberg verzichtet auf Start in Le Mans

Sport / 13.10.2015 • 22:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

München. Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg wird seinen Titel beim Langstrecken-Klassiker in Le Mans 2016 nicht verteidigen und stattdessen beim zeitgleichen Grand Prix in Baku starten. Nach dem Termin-Umbau im neuen Formel-1-Kalender findet die Premiere in Aserbaidschan wie das 24-Stunden-Rennen in Le Mans am 19. Juni statt. Einen Verzicht auf einen Start in Baku schloss Hülkenberg kategorisch aus. „Mein Hauptberuf ist die Formel 1“, sagte der Rheinländer.

Der 28-Jährige bedauerte die Verlegung des Grand Prix. „Ich bin schon enttäuscht, weil ich mit ziemlicher Sicherheit wieder in Le Mans gestartet wäre“, sagte Hülkenberg. In diesem Jahr hatte er mit Porsche den 24-Stunden-Klassiker gewonnen.