Kyrgios wieder verbal entgleist

Sport / 13.10.2015 • 22:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Motzt sich durch den Tenniszirkus: Nick Kyrgios. Foto: Reuters
Motzt sich durch den Tenniszirkus: Nick Kyrgios. Foto: Reuters

Schanghai. Tennis-Profi Nick Kyrgios ist wieder einmal ausfällig geworden. Der Australier wurde im Rahmen des Masters-1000-Turniers in Schanghai zu einer Geldstrafe von 1500 Dollar (1320 Euro) verurteilt, da er u. a. am Montag in seinem gegen den Niederösterreicher Andreas Haider-Maurer gewonnenen Match verbal entgleist war. Der „bad boy“ beschwerte sich über die Ballbuben, schon bei der Ankunft hatte er den aufgelegten Belag sinngemäß als unwürdig für einen Event dieser Größenordnung sowie die Organisation als verrückt abqualifiziert.