Ortlieb, Strolz und Wachter sind reif für Medaillen

13.10.2015 • 17:25 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
Christian Hirschbühl (25)
Christian Hirschbühl (25)

Wenn es um die Zukunft des Vorarlberger Skirennsports geht, tauchen bekannte Namen auf.

Schwarzach. (VN-ko) Seit Jahren ist der Vorarlberger Skisport auf der Suche nach adäquaten Nachfolgern von Olympiahelden wie Anita Wachter, Hubert Strolz, Patrick Ortlieb oder Mario Reiter. Für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang hat Ortlieb, mittlerweile Vorsteher des heimischen Skiverbandes, eine Goldmedaille für Vorarlberg ausgerufen. 20 Jahre nach dem Kombinationsgold von Reiter in Nagano kommt wohl nur Nina, die Tochter des Präsidenten, für einen Olympiasieg in Frage. Die 18-Jährige aus Lech, mit einer Auszeichnung versehene Maturantin, zeigte mit dem Junioren-Weltmeistertitel in Hafjell ihre hohen Ambitionen.

Von wem sind in der Zukunft sonst noch Medaillen zu erwarten? Zu den Hoffnungsträgern auf künftige Goldmedaillen gehören Pascal Fritz, Goldmedaillengewinner im Riesentorlauf bei den Jugend-Winterspielen in Malbun, Katharina Liensberger, die sich beim selben Ereignis Riesentorlaufbronze abholte. Und mit großem Potenzial haben in den jungen Jahrgängen Amanda Wachter, Magdalena Egger oder Lukas Feurstein aufgezeigt.

Johannes Strolz, Frederic Berthold, Elisabeth Kappaurer und Kerstin Nicolussi ordnen sich ebenfalls in jene Kategorie ein, die sich bei Junioren-WM Meriten in Form von Edelmetall verdienten. Marcel Mathis ist bereits Team-Weltmeister, fuhr im Weltcup schon aufs Stockerl. Die Leistungen von Mathias Graf wurden mit EYOF-Medaillen belohnt.

Im Nachwuchs gut aufgestellt

Für Verbandsdirektor Walter Hlebayna haben grundsätzlich alle in den ÖSV- oder VSV-Kadern vertretenen Athleten die Chance, auch international den Durchbruch zu schaffen. Vorarlberg ist im Nachwuchs traditionell gut aufgestellt, hinter den Verbänden von Tirol und Salzburg die dritte Kraft in Österreich. „Diesen Status haben wir uns schon länger erkämpft“, sagt Verbandsdirektor Walter Hlebayna. „Wir kommen auch ganz oft bis zur Haustüre, aber nicht mit jedem hinein. Das geht bei uns nicht so markant vorwärts wie in Salzburg oder Tirol. Die Gründe liegen sehr oft im Detail“, ist die Erkenntnis von Hlebayna, einst einer der Trainer von Hermann Maier im Salzburger Verband. Patrick Ortlieb hat es einmal so formuliert: „Wir haben ein zu behütetes System, müssen die Ellbogen mehr ausfahren.“ Hlebayna sieht die Läufer von ihren VSV-Trainern optimal betreut: „Bei uns wird mit jedem Athleten sehr viel in die individuelle Richtung gearbeitet. Wenn es dann in Richtung nationale Ebene geht, wird die Gruppe größer, da ist die individuelle Trainingssteuerung nicht mehr so intensiv.“

Aus der Statistik ist herauszulesen, dass Einschätzungen über das zukünftige Leistungsvermögen für den Jugendbereich schwierig sind: Weniger als 20 Prozent der Medaillengewinner bei den ÖSV-Schülertestrennen finden sich später auch im Weltcup wider. „Mit dem Wachstumsschub kann eine grundsolide Technik verloren gehen. Die körperliche Entwicklung gibt oft die Marschroute einer Karriere vor.“

Vollgas im Europacup

Die Philosophie des Verbandes sieht vor, dass pro Jahrgang ein bis zwei Talente den Sprung in einen der österreichischen Skikader schaffen. In dieser Saison sind es vor allem die Europacupläufer, von denen erwartet wird, dass sie die erwähnte Tür zur Spitze durchschreiten. „Der Europacup ist aber eine harte Spielwiese, auf der nur Vollgas gefahren wird“ ,gibt Hlebayna zu.

Pia Schmid (18)
Pia Schmid (18)
Frederik Berthold (24)
Frederik Berthold (24)
Emily Schöpf (15)
Emily Schöpf (15)
Max Greber (14)
Max Greber (14)
Patrick Feurstein (19)
Patrick Feurstein (19)
Michelle Niederwieser (16)
Michelle Niederwieser (16)
Johanna Greber (16)
Johanna Greber (16)
Thomas Dorner (17)
Thomas Dorner (17)
Mathias Graf (19)
Mathias Graf (19)
Daniel Meier (22)
Daniel Meier (22)
Magnus Walch (23)
Magnus Walch (23)
Marcel Mathis (23)
Marcel Mathis (23)
Johannes Strolz (23)
Johannes Strolz (23)
Elisabeth Kappaurer (21)
Elisabeth Kappaurer (21)
Amanda Wachter (13)
Amanda Wachter (13)
Magdalena Egger (14)
Magdalena Egger (14)
Lukas Feurstein (14)
Lukas Feurstein (14)
Pascal Fritz (18)
Pascal Fritz (18)
Katharina Liensberger (18)
Katharina Liensberger (18)
Gold: Nina Ortlieb (19) weckte mit Junioren-WM-Gold große Hoffnungen auf neue Skisport-Erfolge.  Fotos: gepa, VSV, VN
Gold: Nina Ortlieb (19) weckte mit Junioren-WM-Gold große Hoffnungen auf neue Skisport-Erfolge. Fotos: gepa, VSV, VN
Adrian Rhomberg (19)
Adrian Rhomberg (19)
Vanessa Nußbaumer (17)
Vanessa Nußbaumer (17)
Antonia Walch (19)
Antonia Walch (19)
Julia Schwendinger (14)
Julia Schwendinger (14)
Kerstin Nicolussi (21)
Kerstin Nicolussi (21)
Ariane Rädler (20)
Ariane Rädler (20)
Christine Scheyer (21)
Christine Scheyer (21)

Vorarlberger in den Skikadern

Schüler U 14

Linda Hiller (SC Schwarzenberg)

Amanda Wachter (WSV Bartholomäberg)

Aline Peter* (SV Fraxern)

Elena Steurer* (SC Langenegg)

Valentin Lotter (WSV Andelsbuch)

Andre Maier (WSV Vandans)

Kilian Böck* (SCA Lech)

Schüler U 15

Anna-Lena Albrecht (WSV Au)

Magdalena Egger (SCA Lech)

Julia Schwendinger (SV Dornbirn)

Sonja Gigler* (WSV Sibratsgfäll)

Chantalle Keckeis*(SK Rankweil)

Lukas Feurstein (SV Mellau)

Max Greber (SC Bezau)

Nicolas Lussnig (SC Klaus-Weiler)

David Meier (WSV Nofels)

Noel Zwischenbrugger (SV Mellau)

Benedikt Burtscher* WSV Fontanella

Christian Franz Erath* (RSG Dornbirn)

Schüler U 16

Magdalena Kappaurer (SC Bezau)

Pia Lingg (WSV Schoppernau)

Emily Schöpf (WSV Tschagguns)

Manuel Lipburger (WSV Schoppernau)

Paul Vonier (WSV Vandans)

*B-Kader

Jugend und Allgemein

Noah Hackl (SV Dornbirn)

Pascal Fritz (WSV Bartholomäberg)

Thomas Dorner (WSV Andelsbuch)

Johanna Greber (SC Schwarzenberg)

Michelle Niederwieser (SV Buch)

Vanessa Nußbaumer (WSV Sibratsgfäll)

Antonia Walch (SC Lech)

Laura Marte (WSV Zwischenwasser)

Philip Stockhammer (WSV Bartholomäberg)

Adrian Rhomberg (SC Gargellen)

Patrick Feurstein (SV Mellau)

Julian Kienreich (SV Dornbirn)

ÖSV C-Kader

Katharina Liensberger (SK Rankweil)

Pia Schmid (SV Hohenems)

Mathias Graf (SV Dornbirn)

ÖSV B-Kader

Elisabeth Kappaurer (SC Bezau)

Kerstin Nicolussi (WSV Nenzing)

Nina Ortlieb (SCA Lech)

Ariane Rädler (SC Möggers)

Christine Scheyer (WSV Koblach)

Frederic Berthold (SC Gargellen)

Christian Hirschbühl (SV Riefensberg)

Marcel Mathis (SV Hohenems)

Daniel Meier (WSV Nofels)

Johannes Strolz (SC Warth)

Magnus Walch (SCA Lech)