Argentinien schwächelt, Brasilien wiedererstarkt

14.10.2015 • 18:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Ohne Lionel Messi schon fünf Punkte hinter der Spitzengruppe.

Schwarzach. Der zweimalige Weltmeister Argentinien hat in der WM-Quali für die Endrunde 2018 in Russland einen klassischen Fehlstart hingelegt. Nach der Auftaktpleite zu Hause gegen Ecuador kam der letztjährige WM-Finalist in Paraguay ohne den verletzten Superstar Lionel Messi nur zu einem 0:0 – trotz guter Chancen von Angel Di Maria und Carlos Tévez. Rekord-Weltmeister Brasilien konnte mit einem 3:1 gegen Venezuela dagegen die ersten drei Punkte einfahren.

Bereits am nächsten Spieltag, am 13. November, kommt es zum Klassiker zwischen den beiden Fußball-Großmächten in Südamerika. Argentiniens Team von Trainer Gerardo Martino ist in Buenos Aires schon fast zum Siegen verdammt. Noch ist ungewiss, ob Messi dann wieder fit ist. Der Barca-Superstat hatte sich einen Innenbandriss im Knie zugezogen.

Fußball

Südamerika-Zone

2. Spieltag

Brasilien – Venezuela 3:1 (2:0)

Torfolge: 1. 1:0 Willian, 42. 2:0 Willian, 61. 2:1 Santos, 73. 3:1 Ricardo Oliveira

Peru – Chile 3:4 (2:3)

Torfolge: 7. 0:1 Sanchez, 10. 1:1 Farfan, 36. 2:1 Farfan (Elfmeter), 41. 2:2 Vargas, 44. 2:3 Sanchez, 49. 2:4 Vargas, 90./+ 2 3:4 Guerrero

Uruguay – Kolumbien 3:0 (1:0)

Torfolge: 35. 1:0 Godin, 51. 2:0 Rolan, 88. 3:0 Herandez

Ecuador – Bolivien 2:0 (0:0)

Tofolge: 81. 1:0 Bolanos, 90./+ 5 2:0 Caicedo (Elfmeter)

Paraguay – Argentinien 0:0

Tabelle

 1. Uruguay 2 2 0 0 5: 0 6

 2. Ecuador 2 2 0 0 4: 0 6

 3. Chile 2 2 0 0 6: 3 6

 4. Paraguay 2 1 1 0 1: 0 4

 5. Brasilien 2 1 0 1 3: 3 3

 6. Kolumbien 2 1 0 1 2: 3 3

 7. Argentinien 2 0 1 1 0: 2 1

 8. Peru 2 0 0 2 3: 6 0

 9. Venezuela 2 0 0 2 1: 4 0

10. Bolivien 2 0 0 2 0: 4 0

Modus: Die ersten Vier sind für die Endrunde 2018 qualifiziert. Der Tabellenfünfte spielt in der Interkontinental-Relegation gegen den Dritten der Ozeanien-Zone.