Bouchard klagt US-Verband auf Schadenersatz

Sport / 15.10.2015 • 20:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Nachwehen zu den US Open: Eugenie Bouchard. Foto: ap
Nachwehen zu den US Open: Eugenie Bouchard. Foto: ap

New York. Kanadas Tennis-Star Eugenie Bouchard hat den US-Verband auf Schadenersatz verklagt, nachdem sie bei den US Open in einer dunklen Kabine auf nassem Boden ausgerutscht war. Bei dem Missgeschick erlitt Bouchard u.a. eine Gehirnerschütterung, musste für das Achtelfinale absagen und zuletzt in Peking wegen Schwindelgefühlen aufgeben.