Ex-Klub fordert eine Sperre

15.10.2015 • 19:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rio de Janeiro. Wegen angeblicher Regelverstöße beim Wechsel von Neymar (23) zum FC Barcelona hat sein Ex-Klub FC Santos bei der FIFA eine sechsmonatige Sperre für Brasiliens Superstar beantragt. Demnach sollen der Spieler und sein Vater, gegen beide wird wegen Steuerhinterziehung ermittelt, als Vermittler gegen einen Paragrafen der Disziplinar-Regeln verstoßen haben, der für korruptes Verhalten Spielsperren oder Geldstrafen vorsieht.