Altacher Amateure sind erneut unter Zugzwang

16.10.2015 • 20:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Im Heimspiel gegen St. Johann braucht die Grabherr-Elf dringend ein Erfolgserlebnis.

altach. (VN-tk) Nur vier Punkte holten Altachs Amateure aus den letzten sieben Begegnungen und liegen aktuell auf einem Abstiegsplatz. Das Hauptproblem der Elf um Trainer Werner Grabherr (29) liegt in der Offensive: Nur zwei Tore gelangen Bachstein und Co. in den letzten 630 Minuten. Insgesamt schoss man nur neun Treffer und stellt somit den schlechtesten Angriff der Liga.

„St. Johann/Pongau ist ein sehr unangenehmer Gegner. Wir müssen endlich unsere Chancen verwerten“, sagt Altach-Amateure-Coach Grabherr. Unterstützung aus der Profiabteilung gibt es in Form von Juan Barrera (26). Der nicaraguanische Teamspieler soll die Fäden im Mittelfeld ziehen und Stürmer Maximilian Knuth (26) mit Vorlagen bedienen. Youngster Stefan Umjenovic (20) reist mit den Profis zum Auswärtsspiel nach Graz.