Arsenal droht das Aus bei erneuter Niederlage

19.10.2015 • 18:21 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mesut Özil (im Bild rechts) hat als erster deutscher Sportler die Marke von Zehn-Millionen-Twitter-Follower übersprungen. Foto: ap
Mesut Özil (im Bild rechts) hat als erster deutscher Sportler die Marke von Zehn-Millionen-Twitter-Follower übersprungen. Foto: ap

Londoner sind in der Champions League gegen FC Bayern unter Siegzwang.

London. Das Duell Arsenal – Bayern ist ein Dauerbrenner in der Königsklasse. In den letzten beiden Jahren setzte sich der Alaba-Klub jeweils im Achtelfinale gegen die „Gunners“ durch. Dabei legten die Münchner jeweils mit Auswärtssiegen (3:1 und 2:0) den Grundstein zum Aufstieg in die Runde der letzten acht. Trotz der Erfolgsbilanz erwartet David Alaba „kein einfaches Spiel in London“, da der Gegner nach den Niederlagen bei Zagreb (1:2) und zu Hause gegen Olympiakos (2:3) unter Siegzwang steht. Bei einer Niederlage gegen die Münchner scheint Arsenals vorzeitiges Scheitern in der Gruppenphase bedrohlich nahe zu rücken. Zuletzt konnten sich die Nordlondoner in der Saison 2002/03 nicht für die K.o.-Runde qualifizieren. Trainer Arsene Wenger ist aber zuversichtlich, dass der Fehlstart korrigiert werden kann. „Wir brauchen eine großartige Leistung gegen ein Topteam“, betonte der Franzose, der am Donnerstag 66 Jahre alt wird.