Jetzt wehrt sich auch Zwanziger

Sport / 19.10.2015 • 20:21 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schwarzach. Ex-DFB-Chef Theo Zwanziger hat Präsident Wolfgang Niersbach wegen der Korruptionsvorwürfe um die WM-Vergabe 2006 an Deutschland unter Druck gesetzt. Laut dem Anwalt von Zwanziger hat Niersbach schon länger von Problemen mit der 2005 an die FIFA getätigten und angeblich beim Weltverband zweckentfremdeten Überweisung von 6,7 Mill. Euro gewusst. Zudem will Zwanziger seine Darstellung demnächst kundtun.