Meister zeigte Vize die Grenzen auf

19.10.2015 • 16:36 Uhr / 7 Minuten Lesezeit
KSK-Klaus-Legionär Erik Torba (rotes Trikot) feierte gegen Simon Marchl nach 42 Sekunden einen Schultersieg. Foto: VN/STiplovsek
KSK-Klaus-Legionär Erik Torba (rotes Trikot) feierte gegen Simon Marchl nach 42 Sekunden einen Schultersieg. Foto: VN/STiplovsek

KSK Klaus unterliegt Wals 22:35. KSV Götzis bezwingt Inzing mit 28:25.

Schwarzach. (VN-jd) Zum Auftakt der Meisterrunde in der 1. Bundesliga der Ringer stand die Neuauflage des Finalduells der letzten beiden Saisonen auf dem Programm. Am Ende blieb die Rangordnung gewahrt und Serien-Titelträger Wals setzte sich beim KSK Klaus mit 35:22-Punkten durch.

Für die Staffel aus der Winzergemeinde lief das Topduell alles andere als nach Wunsch. Im freien Stil konnte man drei, im griechisch-römischen Stil lediglich zwei der jeweils sieben Kämpfe für sich entscheiden. Mit dieser Ausbeute waren die mannschaftlich stark agierenden Salzburger nicht zu biegen, zumal bei Wals Olympiastarter Amer Hrustanovic sein Duell gegen Johannes Ludescher vorzeitig verletzt beenden musste.

Ein Duell auf Augenhöhe lieferten sich zeitgleich der KSV Götzis und der RSC Inzing. Nachdem die Staffel aus der Marktgemeinde nach den sieben Kämpfen im freien Stil mit 18:10 vorne lag, kämpften sich die Tiroler zurück und lagen nach zehn Vergleichen mit 21:18 in Führung. Vor dem 14. und letzten Kampf stand es 25:25, ehe KSV-Routinier Matthias Kathan mit einem souveränen 8:0-Punktesieg den 28:25-Gesamterfolg der Gastgeber fixierte.

In der Abstiegsgrunde musste sich der URC Wolfurt gegen die KG Wien/Burgenland mit 23:33 geschlagen geben. Allerdings läuft hier noch ein Protest, da die Gäste mit Mihaly Nagy einen Ringer einsetzten, der entgegen den Ligastatuten auch in der ungarischen Liga kämpft.

In der 2. Bundesliga feierte die zweite Götzner Mannschaft gegen Inzing II den fünften Sieg in Serie und ist damit als einzige Staffel ohne Punkteverlust.

Ringen

1. Österreichische Bundesliga 2015 Internet: www.ringkampf.at

Oberes Play-off, 1. Runde

KSK Klaus I – AC Wals I 22:35 (12:17)

Freistil, 57 kg: Raphael Jäger – Helmut Mühlbacher 0:4 (0:14), 130 kg: Florian Matt – Radovan Valach 0:4 (0:12), 62 kg: George Ramm – Simon Marchl 4:1 (15:4), 100 kg: Johannes Ludescher – Amer Hrustanovic 4:0 (AG), 68 kg: Simon Hartmann – Maximilian Ausserleitner 1:3 (5:11), 88 kg: Dominic Peter – Amirkhan Visalimov 0:4 (AG), 77 kg: Ilias Magomadow – Georg Marchl 3:1 (7:1).

Griechisch-römisch, 57 kg: Raphael Jäger – Helmut Mühlbacher 1:3 (1:8), 130 kg: Florian Matt – Timofej Deynichenko 0:4 (0:12), 62 kg: Erik Tobar – Simon Marchl 4:0 (SS), 100 kg: Johannes Ludescher – Amirkhan Visalimov 4:0 (12:0), 68 kg: Simon Hartmann – Christoph Burger 0:4 (0:11), 88 kg: Marco Nigsch – Markus Ragginger 0:4 (AG), 77 kg: David Halbeisen – Benedikt Puffer 1:3 (1:5).

KSV Götzis I – RSC Inzing I 28:25 (18:10)

Freistil, 57 kg: Hamsat Asuchanov – Amiran Tsetskhladze 1:3 (6:10), 130 kg: Lukas Hörmann – Daniel Gastl 3:0 (10:0), 62 kg: Abdullakh Kenesarin – Wolfgang Norz 4:0 (12:0), 100 kg: Liubomir Sagaliuk – Lukas Trenkwalder 4:0 (12:0), 68 kg: André Kogler – Schamil Feitoullaev 4:0 (11:0), 88 kg: Elias Pajantschitsch – Michael Wagner 1:4 (2:14), 77 kg: Martin Kogler – Lukas Gastl 1:3 (6:8).

Griechisch-römisch, 57 kg: Raul Häusle – Amiran Tsetskhladze 0:4 (0:11), 130 kg: Lukas Hörmann – Daniel Gastl 0:3 (0:5), 62 kg: Abdullakh Kenesarin – Ramaza Surmandidze 0:4 (0:11), 100 kg: Dimitry Timchenko – kein Gegner 4:0, 68 kg: André Kogler – Daniel Heiss 3:0 (8:0), 88 kg: Elias Pajantschitsch – Michael Wagner 0:4 (0:11), 77 kg: Matthias Kathan – Sandro Greil 3:0 (8:0).

Tabelle

1. AC Wals I 1 1 0 0 35: 22 +13 2

2. KSV Götzis I 1 1 0 0 28: 25 +3 2

3. RSC Inzing I 1 0 0 1 25: 28 -3 0

4. KSK Klaus I 1 0 0 1 22: 35 -13 0

2. Runde (24. 10.): KSV Götzis I – AC Wals I, 19.30 Uhr, RSC Inzing I – KSK Klaus I, 19.30 Uhr

Unteres Play-off, 1. Runde

URC Wolfurt – KG Wien/Burgenland 23:33 (15:13)

Freistil, 57 kg: Ali Habibi – Muhamed Ismailji 4:0 (SS), 130 kg: Laszlo Egervari – Mihaly Nagy 1:3 (2:3), 62 kg: Anjin Schedler – Magomed Schuaipov 1:3 (4:12), 100 kg: Emir Arsanov – Thomas Dravits 4:0 (12:0), 68 kg: Anzor Arsanov – Gabriel Janatsch 4:0 (SS), 88 kg: Muslim Ismailov – Niklas Dravits 1:3 (3:6), 77 kg: Thomas Felder – Islam Schuaipov 0:4 (SN).

Griechisch-römisch, Ali Habibi – Muhamed Ismailji 0:4 (SN), 130 kg: Laszlo Egervari – Mihaly Nagy 0:4 (AG), 62 kg: kein Gegner – Magomed Schuaipov 0:4, 100 kg: Emir Arsanov – Niklas Dravits 3:1 (15:7), 68 kg: Ibragim Isajew – Gabriel Janatsch 4:0 (SS), 88 kg: Muslim Ismailov – Stefan Schwital1:3 (4:9), 77 kg: Thomas Felder – Stefan Toth 0:4 (SN).

KSV Söding – AC Wals II 31:28

Tabelle

1. KG Wien/Burgenland 1 1 0 0 33: 23 +10 2

2. KSV Söding 1 1 0 0 31: 28 +3 2

3. AC Wals II 1 0 0 1 28: 31 -3 0

4. URC Wolfurt 1 0 0 1 23: 33 -10 0

2. Runde (24. 10.): KSV Söding – URC Wolfurt, 19.30 Uhr, KG Wien/Burgenland – AC Wals II, 19.30 Uhr.

2. Österreichische Bundesliga 2015

Grunddurchgang, 5. Runde

KSV Götzis II – RSC Inzing II 43:13 (23:5)

Freistil, 57 kg: Simon Ender – Timon Haslwanter 4:1 (14:2), 130 kg: Johannes Marte – Mamuka Kordzaia 0:4 (0:12), 62 kg: Tobias Ender – kein Gegner 4:0, 100 kg: Bernhard Marte – Max Wegscheider 4:0 (12:0), 68 kg: Manuel Bruckmeier – Benjamin Greil 4:0 (12:0), 88 kg: Batmunkh Lkhagvasuren – Thomas Spiegl 4:0 (SS), 77 kg: Thomas Kathan – Dominik Gastl 3:0 (2:0).

Griechisch-römisch, 57 kg: Simon Ender – Timon Haslwanter 0:4 (SN), 130 kg: Johannes Marte – Mamuka Kordzaia 0:4 (0:12), 62 kg: Eric Marburger – kein Gegner 4:0, 100 kg: Bernhard Marte – Max Wegscheider 4:0 (SS), 68 kg: Manuel Bruckmeier – Benjamin Greil 4:0 (SS), 88 kg: Batmunkh Lkhagvasuren – Thomas Spiegl 4:0 (SS), 77 kg: Thomas Kathan – Dominik Gastl 4:0 (12:0).

KG Hötting/Hatting – AC Hörbranz 22:36 (9:20)

Freistil, 57 kg: Schamil Matiev – David Boros 0:4 (SN), 130 kg: Markus Kachler – Mathias Bentele 0:4 (0:11), 62 kg: Mairbek Achmedov – Gernot Schuh 0:4 (SN), 100 kg: Michael Unterwurzacher – Lukas Staudacher 0:4 (0:12), 68 kg: Magomed Mazaew – Manuel Schuh 4:0 (11:0), 88 kg: Stefan Steigl – Sebastian Stöckeler 4:1 (14:2), 77 kg: Mladen Miladinov – Nico Plangger 1:3 (6:12).

Griechisch-römisch, 57 kg: Schamil Matiev – David Boros 0:4 (0:12), 130 kg: Harald Plank – Mathias Bentele 1:4 (1:12), 62 kg: Mairbek Achmedov – Gernot Schuh 0:4 (SN), 100 kg: Michael Unterwurzacher – Stefan Huster 4:0 (SS), 68 kg: Magomed Mazaew – Manuel Schuh 4:0 (SS), 88 kg: Mladen Miladinov – Lukas Staudacher 0:4 (0:11), 77 kg: Stefan Steigl – Nico Plangger 4:0 812:0).

KSK Klaus II – AC Vollkraft Innsbruck 40:18 (9:19)

Freistil, 57 kg: Florian Tafertshofer – Saadulla Kosai 4:1 (13:2), 130 kg: Andrii Vyshar – Klaus Riederer 4:0 (SS), 62 kg: Stefan Peter – kein Gegner 4:0, 100 kg: Simon Kröss – Paul Jäger 4:0 (SS), 68 kg: Thomas Gortano – Alexander Kolpakov 0:4 (0:12), 88 kg: Lukas Müller – Armin Schober 4:0 (AG), 77 kg: Niklas Nachbaur – Michael Jäger 0:4 (0:11).

Griechisch-römisch, 57 kg: Florian Tafertshofer – Saadulla Kosai 4:0 (SS), 130 kg: Louis Wessels – Klaus Riederer 0:4 (SN), 62 kg: Stefan Peter – kein Gegner 4:0, 100 kg: Simon Kröss – Tobias Kunzenmann 4:0 (SS), 68 kg: Thomas Gortano – Alexander Kolpakov 4:0 (SS), 88 kg: Lukas Müller – Paul Jäger 4:1 (14:3), 77 kg: Niklas Nachbaur – Daniel Anzengruber 0:4 (0:11).

Tabelle

1. KSV Götzis II 5 5 0 0 205: 86 +119 10

2. AC Hörbranz 5 4 0 1 159:118 +41 8

3. AC Vollkraft Innsbruck 5 3 0 2 128:149 -21 6

4. KSK Klaus II 5 2 0 3 133:154 -21 4

5. KG Hötting/Hatting 5 1 0 4 119:171 -52 2

6. RSC Inzing II 5 0 0 5 108:174 -66 0

6. Runde (24. 10.): KSV Götzis II – AC Hörbranz, 18 Uhr, RSC Inzing II – KSK Klaus II, 18 Uhr, KG Hötting/Hatting – AC Vollkraft Innsbruck, 19.30 Uhr.

Detaillierte Infos zu allen Kämpfen sind im Internet unter www.ringkampf.at zu finden.