Kampf gegen Tiroler Torfabrik

22.10.2015 • 19:55 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Bild vom letzten Austria-Heimspiel gegen Wacker mit Lustenau-Kapitän Christoph Stückler beim Kopfball. Foto: gepa
Bild vom letzten Austria-Heimspiel gegen Wacker mit Lustenau-Kapitän Christoph Stückler beim Kopfball. Foto: gepa

Im TV-Live-Spiel will Austria Lustenau heute (20.30 Uhr) Tirols Auswärtsserie beenden.

Lustenau. Die gute Nachricht hatte die Austria schon am Mittwochabend erhalten – die VN berichteten. Denn das Verfahren gegen Rotsünder Julian Wießmeier war eingestellt worden. Der Tatbestand „Tätlichkeit“ war nicht mehr gegeben, nachdem auch SR Alan Kijas seinen Fehler zugegeben hatte. Der 22-jährige Deutsche steht den Grün-Weißen damit im heutigen West-Derby gegen Wacker Innsbruck zur Verfügung. Und es ist davon auszugehen, dass Austria-Trainer Lassaad Chabbi gegen den Tabellenführer auf die Qualitäten des siebenfachen Saisontorschützen setzt. Damit wurden die Überlegungen, wer den gebürtigen Nürnberger heute eventuell ersetzen könnte, schon im Vorfeld obsolet. „Aber“, so schränkte der Trainer mit einem Schmunzeln ein, „egal, wir wären auch ohne Julian mit elf Mann angetreten.“

20 Tore erzielt

Was der Tunesier damit sagen will, ist, dass die Austria über einen ausgeglichenen Kader verfügt, in dem es Alternativen gibt, wenn ein Spieler ausfällt. „Das lässt sich über eine ganze Saison betrachtet ohnehin nicht vermeiden. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir als Mannschaft funktionieren, dann brauchen wir in dieser Liga kein Team zu fürchten.“ Der Trainer spricht also an, worauf es heute im TV-Live-Spiel ankommen wird. Mit einer kollektiv starken Leistung soll die Serie der Tiroler, die bisher sämtliche sieben Auswärtsspiele gewonnen haben, enden. 20 Treffer haben die Innsbrucker in fremden Stadien erzielt. Überhaupt produzierte die Truppe von Trainer Klaus Schmidt bisher Tore wie am Fließband. Der Schnitt beträgt fast 2,3 Treffer pro Spiel.

Das macht deutlich, dass die Defensivabteilung der Lustenauer besonders gefordert ist. „Nicht umsonst ist Innsbruck Tabellenführer. Sie sind nicht nur vorne stark, sondern stehen auch hinten sehr gut. Hinzu kommt, dass sie einen unglaublichen Lauf haben“, kennt Austria-Keeper Christopher Knett die Qualitäten des Gegners. „Es wird auf alle Fälle eine spannende Partie, die hoffentlich vor vielen Fans stattfindet“; freut sich der Schlussmann auf das Aufeinandertreffen. Ein kleiner Vorteil für die Austria könnte sein, dass Wacker-Goalgetter Thomas Pichlmann (zwölf Saisontore) wahrscheinlich ebenso verletzungsbedingt pausieren muss wie Jürgen Säumel und der Ex-Austrianer Daniel Micic.

Müdigkeit spürbar

Doch die Hausherren wollen ohnehin nicht zu viel auf den Gegner schauen, sondern sich auf das eigene Spiel konzentrieren. „Es ist die dritte Partie innerhalb einer Woche, da ist natürlich eine gewisse Müdigkeit spürbar. Wir werden deshalb sicher nicht intensives Pressing spielen, sondern auf eine andere taktische Variante setzen“, betont Chabbi. Energiegeladen genug sollten die Grün-Weißen aber dennoch sein, agiert doch die VKW als Matchsponsor.

Fußball – Sky Go Erste Liga 2015/16

15. Spieltag

SC Austria Lustenau – FC Wacker Innsbruck heute

Reichshofstadion, 20.30 Uhr, SR Kantona (Nö) sky sport AustriA/ORF SportPlus (live)

SK Austria Klagenfurt – SKN St. Pölten heute

Wörtherseestadion, 18.30 Uhr, SR Ciochirca sky sport AustriA (Konferenz)

Kapfenberger SV 1919 – Floridsdorfer AC heute

Franz-Fekete-Stadion, 18.30 Uhr, SR Gishamer ( sky sport AustriA (Konferenz)

SC Wr. Neustadt – FC Liefering heute

Stadion Wr. Neustadt, 18.30 Uhr, SR Heiß (T) sky sport AustriA (Konferenz

SV Austria Salzburg – LASK Linz abgesagt

Die Partie wurde von der Bundesliga auf den 24. November 2015 verschoben.

Tabelle

 1. FC Wacker Innsbruck 14 10 2 2 32:15 + 17 32

 2. LASK Linz 14 8 3 3 22:11 + 11 27

 3. SKN St. Pölten 14 7 2 5 21:15 +  6 23

 4. FC Liefering 14 7 1 6 29:27 +  2 22

 5. Kapfenberger SV 1919 14 7 1 6 22:27 –  5 22

 6. SK Austria Klagenfurt 14 5 6 3 24:19 +  5 21

 7. SC Austria Lustenau 14 6 1 7 16:15 +  1 19

 8. SC Wr. Neustadt 14 4 3 7 8:16 –  8 15

 9. SV Austria Salzburg 14 3 5 6 22:29 –  7 14

10. Floridsdorfer AC 14 0 2 12 9:31 – 22 2

16. Spieltag (2./3. November 2015): FC Wacker Innsbruck – SV Austria Salzburg (Montag, 18.30 Uhr), FC Liefering – SC Austria Lustenau, Floridsdorfer AC – SC Wr. Neustadt, SKN St. Pölten – LASK Linz, Kapfenberger SV 1919 – SK Austria Klagenfurt (alle Dienstag, 18.30 Uhr)