Mets schafften erstmals seit 2000 das Finale

Sport / 22.10.2015 • 21:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Daniel Murphy hatte mit Homeruns in sechs Spielen großen Anteil am Finaleinzug von New York.  Foto: ap
Daniel Murphy hatte mit Homeruns in sechs Spielen großen Anteil am Finaleinzug von New York. Foto: ap

New York. Die New York Mets stehen erstmals seit 2000 wieder in den World Series, dem Finale der Major League Baseball (MLB). Die Mets gewannen das vierte Halbfinalspiel bei den Chicago Cubs mit 8:3 und setzten sich in der Play-off-Serie glatt mit 4:0 durch.Bereits nach zwei Innings lagen die Gäste 6:0 vorn. Daniel Murphy gelang im achten Inning ein Homerun zum 8:1. Er schlug in sechs aufeinanderfolgenden Play-off-Spielen jeweils einen Homerun und stellte damit einen neuen MLB-Rekord für die K.o.-Runde auf.