Marc Girardelli

Kommentar

Marc Girardelli

Kristallgefühle

23.10.2015 • 19:55 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Selten zuvor war im Sommer so viel über Skisport geschrieben worden wie heuer. Erst der Sponsor-Eklat und Verbandswechseldrohungen mit Klaus Kärcher, Anna Fenningers Ex-Manager; dann die überraschende Ski-Pause von Tina Maze und schließlich der plötzliche Rücktritt von Benni Raich.

Jetzt gibt’s die Katastrophe schlechthin, der Totalausfall von Anna für die gesamte Saison!

Das öffnet wiederum viele Türen für neue, junge Athletinnen, die sich vielleicht gar keine allzu großen Chancen ausgerechnet hatten. So kann z. B. eine Eva-Maria Brem den Durchbruch nach ganz oben schaffen. Aber in Acht nehmen muss sie sich da vor allem vor einer Sara Hector und natürlich auch vor Mikaela Shiffrin, die hier schon im letzten Jahr, ex aequo mit Fenninger, das Rennen gewinnen konnte. Und was ist mit der First Lady „La Vonn“? Sie hatte sich im Sommer den Knöchel gebrochen und scheint sich eher auf die Speed-Disziplinen zu konzentrieren. Trotzdem darf man sie für die große Kugel nie außer Acht lassen, sie ist immer noch eine Tigerin, auch ohne Tiger.

Bei den Herren scheinen die Voraussetzungen für die Saison schon vor dem Start definiert.

Der fünfte Weltcup für Marcel Hirscher muss her, keine Frage!

Ein Mann wie er, der die letzten Jahre so dominiert hat und sich zurzeit in einer blendenden Verfassung befindet, muss kaum jemanden fürchten. Trotzdem rütteln einige am Thron und versuchen alle sich bietenden Chancen zu nutzen, um den König zu stürzen.

Die beiden jungen Kronprinzen heißen Henrik Kris­tofferson und Alexis Pinturault. Beiden haben schon gezeigt, dass sie schnell sind, aber bisher fehlte ihnen noch die Konstanz. Genau das war aber auch die Schwäche in der Sturm-und-Drang-Zeit von Hirscher. Als junger Emporkömmling fuhr er Zwischenbestzeiten am laufenden Band, doch passierten ihm durch seine ungestüme Art laufend Fehler. Wenn die beiden Kronprinzen dieselbe Entwicklung mitmachen wie Hirscher in seiner Anfangszeit, könnte es für den König eine schwere Saison werden – und für uns eine interessante.

Der fünfte Weltcup für Marcel Hirscher muss her, keine Frage. Die beiden Kronprinzen heißen Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault.

sport@vorarlbergernachrichten.at