Walkers stehen unter Zugzwang

Sport / 23.10.2015 • 19:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Walkers-Vereinspräsident und Top-Goalgetter Stefan Oberhauser. Foto: Schwämmle
Walkers-Vereinspräsident und Top-Goalgetter Stefan Oberhauser. Foto: Schwämmle

Wolfurt. (VN-jd) Nach der unglücklichen 2:3-Niederlage beim SHC Buix stehen die Wolfurt Walkers in der im Modus „best of three“ ausgetragenen Finalserie der Schweizer Nationalliga B im Inlinehockey mit dem Rücken zur Wand. Um erstmalig den Sprung in die höchste Liga zu realiseren, müssen Duell zwei heute (14.30 Uhr) in der Hockeyarena an der Ach und das mögliche dritte Duell morgen (15 Uhr) in der 450-Seelen-Gemeinde des Kantons Jura gewonnen werden. Die Saisonduelle im Grunddurchgang endeten jeweils mit Heimsiegen: Wolfurt gewann 9:8 und Buix 10:7.