Ausgeglichene Bilanzen bei Doppelrunden in der Ferne

26.10.2015 • 19:30 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Rene Nichterwitz (l.) und Matevz Bajuk haben noch eine lückenlose Saisonbilanz im ersten Herren-Doppel. Foto: steurer
Rene Nichterwitz (l.) und Matevz Bajuk haben noch eine lückenlose Saisonbilanz im ersten Herren-Doppel. Foto: steurer

Je ein Sieg und eine Niederlage für Wolfurt und Feldkirch in Badminton-Bundesligen.

schwarzach. (VN-jd) Nach dem perfekten Start und der Tabellenführung gab es für die beiden Vorarlberger Vertreter in der Badminton-Bundesliga den ersten kleinen Rückschlag. Zunächst konnte der Raiffeisen UBSC Wolfurt aber beim Gastspiel beim BSC 70 Linz, ohne Elisabeth Baldauf, seinen Erfolgsrun fortsetzen. Mit einer starken Performance wurden die Oberösterreicher klar mit 6:2 bezwungen. Wolfurt-Sportchef Michael Vonmetz: „Es war ein Tag, an dem bei uns wirklich alles gelang.“ Doch die Euphorie wurde einen Tag später etwas gedämpft. Bei Titelverteidiger Mödling musste man mit 3:5 die erste Saisonniederlage hinnehmen. „Unter normalen Bedingungen wäre sicher ein Remis im Bereich des Möglichen gewesen. Doch wir haben in personeller Hinsicht nicht viel Spielraum und deshalb entscheidet schon eine etwas schwächere Leistung von dem einen oder anderen an einem Tag über Sieg und Niederlage. Trotzdem sind wir mit der Ausbeute in den bisherigen drei Auswärtspartien mehr als zufrieden und freuen uns auf unsere Saison-Heimpremiere am 8. November gegen Pressbaum.“

Mit einer ausgeglichenen Bilanz endete auch die erste Doppelrunde in der Ferne für den BC Montfort Feldkirch in der 2. Bundesliga. Der unglücklichen 3:5-Niederlage bei Serienmeister Traun, der sich mit einer indonesischen Topspielerin verstärkte, folgte ein ungefährdeter 7:1-Sieg in Alkoven.

In den Tabellen nehmen die beiden Vorarlberger Vereine jeweils den zweiten Rang ein.

Badminton

1. Bundesliga 2015/16 Internet: www.badminton.at

Grunddurchgang, 2./3. Runde

BSC 70 Linz – Raiffeisen UBSC Wolfurt 2:6 (7:12)

Miha Horvat/Vitaly Konov – Matevz Bajuk/Rene Nichterwitz 19:21, 22:20, 12:21, Miha Ivanic/Miha Sepec – Matthias Bertsch/Jan Sedlmayr 16:21, 21:23, Nika Koncut/Ana Marija Setina – Tina Kodric/Alexandra Mathias 18:21, 16:21, Vitaly Konov – Matevz Bajuk 21:12, 21:11, Miha Sepec – Jan Sedlmayr 21:17, 17:21, 8:21, Sarina Kohlfürst – Tina Kodric 12:21, 6:21, Wolfgang Gnedt – Matthias Bertsch 21:18, 21:12, Ana Marija Setina/Miha Horvat – Alexandra Mathis/Rene Nichterwitz 16:21, 21:14, 17:21.

AS Mödling – Raiffeisen UBSC Wolfurt 5:3 (11:7)

Dominik Stipsits/Luka Wraber – Matevz Bajuk/Rene Nichterwitz 8:21, 13:21, Benjamin Schlemmer/Alen Roj – Matthias Bertsch/Jan Sedlmayr 21:12, 22:20, Reka Sarosi/Bianca Schiester – Tina Kodric/Alexandra Mathias 21:8, 18:21, 21:18, Luka Wraber – Matevz Bajuk 21:9, 21:9, Alen Roj – Jan Sedlmayr 21:10, 21:12, Karin Neudolt – Tina Kodric 13:21, 12:21, Benjamin Schlemmer – Matthias Bertsch 21:12, 18:21, 19:21, Bianca Schiester /Dominik Stipsits – Alexandra Mathis/Rene Nichterwitz 22:20, 21:15.
Tabelle: 1. AS Mödling (TV) 3 3 0 0 16: 8 34:19 6

2. Raiffeisen UBSC Wolfurt 3 2 0 1 14:10 30:24 4

3. ASV Pressbaum 3 1 1 1 11:13 26:30 3

4. BSC 70 Linz 3 1 0 2 13:11 30:24 2

5. WHB Wien 3 0 2 1 8:16 21:35 2

6. ASKÖ Kärnten 3 0 1 2 10:14 24:33 1

Erklärung: Die Top 4 nach der einfachen Hin- und Rückrunde bestreiten das Halbfinale.

Nächste Runde: Raiffeisen UBSC Wolfurt – ASV Pressbaum, 8. 11., 10 Uhr.

2. Bundesliga 2015/16

Grunddurchgang, 2./3. Runde

ASKÖ Traun – BC Montfort Feldkirch 5:3 (12:8)

Peter Zauner/Jakob Ostermann – Urban Turk/Fabian Steurer 17:21, 21:15, 21:13, Markus Ratzenböck/Rafael Witzmann – Aljosa Turk/Daniel Wolf 8:21, 11:21, Barbara Scheer/Meisy Jolly Lee – Natalie Herbst/Nathalie Ziesig 21:19, 21:15, Jürgen Koch – Fabian Steurer 21:9, 21:15, Peter Zauner – Michael Giesinger 21:10, 13:21, 13:21, Meiys Jolly Lee – Natalie Herbst 21:11, 21:11, Markus Ratzenböck – Aljosa Turk 9:21, 21:16, 11:21, Barbara Scheer/Jürgen Koch – Sabine Ferner/Urban Turk 21:13, 21:23, 21:19.

BC Alkoven – BC Montfort Feldkirch 1:7 (4:15)

Simon Rebhandl/Thomas Hahn – Urban Turk/Fabian Steurer 15:21, 10:21, Harald Hochgatterer/Lukas Rebhandl – Aljosa Turk/Daniel Wolf 13:21, 12:21, Iris Freimüller/Maria Steinmann – Natalie Herbst/Nathalie Ziesig 17:21, 21:14, 21:23, Lukas Rebhandl – Fabian Steurer 17:21, 14:21, Thomas Hahn – Michael Giesinger 14:21, 19:21, Maria Steinmann – Natalie Herbst 21:13, 6:21, 7:21, Harald Hochgatterer – Aljosa Turk 7:21, 19:21, Iris Freimüller/Simon Rebhandl – Sabine Ferner/Urban Turk 21:17, 10:21, 21:17.

Tabelle: 1. ASKÖ Traun 3 3 0 0 16: 8 37:19 6

2. BC Montfort Feldkirch 3 2 0 1 17: 7 38:21 4

3. BC Alkoven 3 2 0 1 12:12 28:28 4

4. UBC Vorchdorf 3 1 0 2 10:14 25:32 2

5. Union Ohlsdorf 3 0 1 2 9:15 23:33 1

6. Union Racketlon Korneuburg 3 0 1 2 8:16 19:37 1

Erklärung: Die Top-2 im Grunddurchgang der 2. Bundesliga qualifizieren sich für die Auf-/Abstiegsrunde. Weitere Teilnehmer dieser Hin- und Rückrunde sind der Fünfte und Sechste der 1. Bundesliga.

Nächste Runde: BC Montfort Feldkirch – Union Racketlon Korneuburg, 7. 11., 15 Uhr.