Dennis verbietet Hilfe für Red Bull

26.10.2015 • 19:09 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Austin. Eine Partnerschaft von Red Bull mit dem japanischen Motorenlieferanten Honda ist nach Angaben von Formel-1-Boss Bernie Eccle­stone am Veto des McLaren-Chefs Ron Dennis gescheitert. Mit dem britischen Team feierte Honda in dieser Saison die Rückkehr in die Formel 1. „Ron sagte: Definitiv nein“, berichtete Ecclestone in Austin. Damit ist weiter unklar, mit welchem Antrieb Red Bull im kommenden Jahr fährt.