Kansas gewann das erste Finale gegen die Mets

Sport / 28.10.2015 • 20:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Unterwegs zum 5:4-Run: Alcides Escobar. Foto: ap
Unterwegs zum 5:4-Run: Alcides Escobar. Foto: ap

Kansas City. Mit einem Sieg im längsten Auftaktspiel der World Series sind die Kansas City Royals im Finale um die Baseball-Meisterschaft 1:0 in Führung gegangen. Die Royals gewannen daheim 5:4 gegen die New York Mets. Die Entscheidung fiel dabei erst nach 5:09 Stunden im 14. Inning. Der siegbringende Run für den MLB-Vizemeister gelang Alcides Escobar.