Weltspiele der indigenen Völker in Brasilien

28.10.2015 • 19:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

21 Nationen mit rund 2000 Sportlerinnen und Sportlern beteiligen sich an den ersten Weltspielen der indigenen Völker im brasilianischen Palmas. Auf dem Programm stehen Sportarten wie Bogenschießen, Speerwerfen, Tauziehen oder Ringen, die in traditionellen Formen ausgetragen werden. Im Bild präsentieren sich Maori-Frauen aus Neuseeland bei der Eröffnungsfeier. Foto: ap