Ein neuer Herdenführer für das Löwenrudel

29.10.2015 • 19:43 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Dominik Jussel fällt verletzungsbedingt bis Jahresende aus. steurer
Dominik Jussel fällt verletzungsbedingt bis Jahresende aus. steurer

Dejan Ljubinkovic löst Diego Fernandez als Coach der Dornbirner Basketballer ab.

Dornbirn. (VN-jd) Die Raiffeisen Dornbirn Lions und Coach Diego Fernandez gehen in Zukunft getrennte Wege. Nach den zuletzt wenig erfreulichen Auftritten der Mannschaft in der 2. Basketball-Bundesliga und dem ÖBV-Cup haben sich beide Parteien auf die Beendigung der knapp 2,5 Jahre dauernden Zusammenarbeit geeinigt. Der neue Mann an der Seitenlinie heißt Dejan Ljubinkovic, war zuletzt bei Liga-Konkurrent Salzburg tätig und führte die Mozartstädter letzte Saison erstmals in die Play-offs. Der 37-Jährige wird heute das Abschlusstraining leiten und morgen (18.30 Uhr) beim Heimspiel gegen Meister Vienna D.C. Timberwolves sein Debüt als Lions-Coach geben. Ljubinkovic freut sich auf seine Arbeit in Dornbirn: „Das ging alles sehr schnell und ich musste mich rasch entscheiden. Aber ich habe nicht lange gezögert, diese Aufgabe zu übernehmen. Dornbirn ist ein Verein mit einer überzeugenden Struktur, und ich freue mich sehr, dass ich die Chance bekomme, in diesem Umfeld zu arbeiten.“ Lions-Manager Markus Mittelberger: „Die Beziehung der Mannschaft zum Coach war nicht mehr intakt. Das war in den letzten Spielen deutlich zu sehen und von beiden Seiten zu hören. Deshalb haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen. Mit dieser Entscheidung ist allerdings auch die Mannschaft gefordert, ihren Teil zu einem raschen Kurswechsel beizutragen. Ich hoffe, die Jungs haben diesen Weckruf gehört und präsentieren sich bereits gegen die Timberwolves von einer ganz anderen Seite als zuletzt.“

Jussel fällt aus

Zumindest bis zum Jahreswechsel muss der neue Lions-Trainer auf Dominik Jussel verzichten. Der Shooting­guard zog sich im Cupspiel in Wr. Neustadt einen Seitenbandeinriss am Knie zu und fällt für zwei bis drei Monate aus.

Basketball

Zweite Bundesliga der Männer 2015/16 Internet: www.basketballaustria.at

Grunddurchgang, 7. Runde

Raiffeisen Dornbirn Lions – Vienna D. C. Timberwolves morgen, 18.30 Uhr

Tabelle: 1. Dragons St. Pölten 6 6 0 489: 390 12

2. BK Mattersburg Rocks 5 5 0 409: 320 10

3. UKJ Mistelbach Mustangs 5 3 2 434: 422 6

4. KOS Celovec Klagenfurt 5 3 2 385: 340 6

5. WSG Radenthein Garnets 5 3 2 411: 376 6

6. BBU Salzburg 6 2 4 440: 481 4

7. Vienna D. C. Timberwolves (TV) 5 2 3 401: 379 4

8. Basket Flames Vienna 6 2 4 404: 452 4

9. Wörthersee Piraten Klagenfurt 6 2 4 405: 498 4

10. Raiffeisen Dornbirn Lions 5 1 4 375: 406 2

11. Villach Raiders 6 1 5 380: 469 2

Nächste Runde: WSG Radenthein Garnets – Raiffeisen Dornbirn Lions , 7. 11., 18.30 Uhr.