Kansas setzt die Mets unter Druck

29.10.2015 • 20:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Johnny Cueto, erfolgreicher Werfer der Royals. Foto: gepa
Johnny Cueto, erfolgreicher Werfer der Royals. Foto: gepa

Kansas City. Die Kansas City Royals sind in der Endspielserie der Major League Baseball (MLB) gegen die New York Mets mit 2:0 in Führung gegangen. Einen Tag nach dem knappen 5:4-Sieg zum Auftakt machte es der Vizemeister weitaus weniger spannend und gewann im heimischen Kauffman Stadium deutlich 7:1. Die Gäste lagen nach dem dritten Inning mit 1:0 vorn, im vierten gelangen den Royals dann vier Runs. Im achten Inning bauten die Royals, deren Pitcher Johnny Cueto erfolgreich durchwarf, den Vorsprung auf 7:1 aus. Jetzt stehen die Mets stark unter Druck.