Erst Erdogan beendete „Haft“ der Referees

Sport / 30.10.2015 • 22:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Ankara. Ibrahim Haciosmanoglu, Boss des türkischen Erstligisten Trabzonspor, hat nach dem 2:2 im Heimspiel gegen Gaziantepspor vier Unparteiische über Nacht in einer Stadionkabine festgehalten. Erst ein Telefonanruf von Präsident Tayyip Erdogan beendete die vierstündige „Geiselhaft“ der Schiedsrichter, die Trabzonspor einen Elfer vorenthalten hatten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.