Protest stoppt Bargehr/Mähr beim Weltcupfinale in Abu Dhabi

30.10.2015 • 21:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Mit je einem dritten, sechsten und siebten Rang nach vier Wettfahrten nehmen Steuermann David Bargehr und Vorschoter Lukas Mähr beim Weltcupfinale der Segler am Persischen Golf vor Abu Dhabi den sechsten Rang in der Zwischenwertung der 470er-Klasse ein. Eine bessere Platzierung in der Zwischenwertung verhinderte eine Disqualifikation nach einem dritten Platz bei der letzten Wettfahrt. Die Teamkollegen von Bargehr/Mähr, die Wiener Matthias Schmid/Florian Reichstädter nehmen vor den heutigen zwei Wettfahrten und dem Medal Race am Sonntag den vierten Platz ein. Foto: Privat