Kein Vorwurf an Unparteiischen

Sport / 01.11.2015 • 20:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Altach. Anlässlich der Pressekonferenz wollte Salzburg-Coach Peter Zeidler kein Wort mehr über den Altacher Siegtreffer verlieren. Zuvor hatte er vor laufender Kamera noch gemeint: „Es ist offensichtlich, dass der Ball sonst nie reingegangen wäre. Aber ich mache dem Schiedsrichter jetzt sicher keinen Vorwurf.“ Der 53-Jährige sprach vielmehr die geistige und körperliche Müdigkeit seiner Spieler an und meinte: „Aber verlieren wollten wir hier nicht.“